Lokalsport: Neue Bestzeiten für Brömmel und Schuster

Lokalsport : Neue Bestzeiten für Brömmel und Schuster

Leichtathletik-Trainer Werner Speckert sprach nach der internationalen U18-Gala in Schweinfurt, wo es um die EM-Startplätze ging, von einem "Hoch und Tief", als er die Vorstellung von Mehrkämpferin Franziska Schuster (TuS Xanten) zusammenfasste.

Über 100m-Hürden kam die 15-Jährige nicht in Tritt, stürzte und zog sich eine Verletzung an der Hand zu. "Franzi" trippelte vor der ersten und stolperte über die zwei Hürde. Nach mehrstündiger Wartezeit ging die Xantenerin noch im 200m-Sprint an den Start. Und die Schülerin beeindruckte ihren Coach mit einer neuen Bestzeit. Sie gewann ihren Lauf in 24,74 Sekunden und war Zweitschnellste ihres Jahrgangs. Im Gesamtklassement reihte sich "Franzi" auf Rang fünf ein.

Nach Schweinfurt fuhr auch René Niersmann, Trainer beim SV Sonsbeck, mit Rahel Brömmel, die in der U18-Klasse über 1500 Meter auf sehr starke Konkurrenz traf. Die Läuferin kam nach 4:37,41 Minuten ins Ziel, verbesserte sich um 1,5 Sekunden und knackte die Norm für die Jugend-DM Ende Juli in Rostock. Beide waren etwas erschrocken, dass die Sonsbeckerin mit dieser Zeit nur Elfte wurde. "Aber jetzt wissen wir, dass Rahel noch was tun muss", so Niersmann. Das DM-Ticket über 800 und 3000 Meter hatte Brömmel schon gelöst.

(put)