Moerser Schiri-Auswahl will’s beim Masters-Turnier besser machen

Fußball : Schiri-Auswahl will’s besser machen

Die Moerser Kreis-Team nimmt am Wochenende am Masters-Turnier der Niederrhein-Referees in Dormagen teil.

Für die Schiedsrichter im Fußballverband Niederrhein ist es das sportliche wie gesellschaftliche Event des Jahres – das zweitägige Masters-Turnier, das an diesem Wochenende in Dormagen ausgetragen wird.

Nachdem die Auswahl aus dem Fußball-Kreis Moers 2019 bereits in der Vorrunde ausgeschieden war, lautet diesmal das Minimal-Ziel: Einzug ins Viertelfinale. Unter der Leitung von Trainer Christoph Rojahn geht ein verjüngtes Moerser Team ins Turnier, „was durch Frische und Ehrgeiz überraschen möchte“. Durch die Trainingseinheiten in Kooperation mit dem Rumelner TV und durch den Auftritt bei einem Futsal-Vorbereitungsturnier „sind wir weiter zusammengewachsen“, sagt Rojahn.

Der Kader: Christoph Rojahn (FC Neukirchen Vluyn), Felix Wieschollek (VfB Homberg), Alexander Wendzich (SC Rheinkamp), Andreas Temming (SV Budberg), Karim Lazaar (Rumelner TV), Raphael Schmitz (Alemannia Kamp), Ben Ole van Gen Hassend (FC Rumeln-Kaldenhausen), Jan Peter Weßels (SV Scherpenberg), Murat Ügür (Rumelner TV), Batuhan Mutlu (Rumelner TV), Stefan Verfürth (SV Orsoy), Lilly Berndtsen (SV Orsoy), Celal Simsek (FC Sterkrade), Julian Strunk (TuS Xanten). Gegner in der Vorrunde sind die Auswahl-Teams aus den Kreisen Kleve/Geldern, Essen, Solingen, Rees/Bocholt, Kempen/Krefeld und Remscheid.