Lokalsport: Moerser SC: Untergang im vierten Durchgang

Lokalsport: Moerser SC: Untergang im vierten Durchgang

Die ersatzgeschwächten Zweitliga-Volleyballer des Moerser SV haben sich eine Schlappe im West-Derby abgeholt. Gegen TuB Bocholt setzte es eine 1:3 (25:19, 24:26, 24:26, 13:25)-Heimniederlage. Neben dem Langzeitverletzten Oskar Klingner fehlten auch Henning Hogenacker (Schulter) und Moritz Müller (Grippe). In der Startaufstellung stand wieder Jungspund Veit Bils. Während die Gäste zunächst noch viele Fehler machten, nutzte der MSC seine Chancen und erspielte sich eine 22:14-Führung. Danach gab es einen kleinen Durchhänger, aber Daniel Wernitz blockte schließlich zum Satzgewinn.

Ähnlich ging's im zweiten Durchgang weiter, zumindest bis zum 23:16-Vorsprung. Mit dem 2:0 vor Augen schlichen sich Fehler ein - und das Spiel begann zu kippen. Im dritten Durchgang musste Trainer Martin Schattenberg weiter mit ansehen, wie seine Annahme bröckelte, während allgemeine Verunsicherung um sich griff. Der "Untergang" folgte dann im vierten Satz. Denn der Akku war leer. Schon heute Abend geht's für den MSC in Essen weiter.

MSC: Bender, Hoppe, Seybering, Schattenberg, Schäperklaus, Scheiffarth, Tins, Wernitz.

(RP)