Beim Marathon in Hamburg : Achtungserfolg für Zemke von der LG Alpen

Der erfahrene Läufer erreichte in Hamburg über die Halbmarathon-Distanz in der M70-Klasse eine tolle Platzierung.

Sieben Läufer der LG Alpen sind nach Hamburg gefahren, um dort am Marathon teilzunehmen. Udo Zemke (M70) hatte sich für den Halbmarathon angemeldet. Optimal vorbereitet ging er auf die Strecke. Zemke war viertschnellster deutscher Läufer in seiner Altersklasse. Er kam nach 2:08:31 Stunden ins Ziel. Auf dem Rundkurs gingen noch Kerstin und Mike Töller (beide Marathon), Nina Schlemann, Barbara Hilgert, Manuela Krohn sowie Inge Otten (alle Halbmarathon).

Sascha Hubbert bestätigte bei zwei Straßenläufen seine gute Form. Er wurde in Bocholt über zehn Kilometer in 38:11 Minuten Dritter in der Hauptklasse und gewann in Flüren den Halbmarathon (1:17:10). Jörn Hansen (M45) setzte mit 34:07 Minuten in Bocholt ein Ausrufezeichen und unterstrich mit der Sieger-Zeit, dass er immer noch zu den besten Zehn-Kilometer-Läufern der Region gehört. Michael Schlimnat wurde Dritter der M40-Wertung (38:13).

In Schermbeck gewann Max Dunker den U18-Lauf über fünf Kilometer in 19:59 Minuten. Lukas Eckholt (U16) lief auf Rang zwei (19:59).

(put)