Lokalsport: Mehrkämpfer Lukas beeindruckt seinen Trainer

Lokalsport: Mehrkämpfer Lukas beeindruckt seinen Trainer

Auch bei der ersten Meisterschaft der Region Nord der U14-Jugend waren weniger Teilnehmer als erhofft am Start. In der Leichtathletikhalle im Sportzentrum Rhede wurden die Titel im Weit- und Hochsprung sowie im 60m-Sprint und über 60m-Hürden vergeben. Wie schwach die Teilnehmerzahl war, zeigt der statistische Vergleich zur Kreis-Meisterschaft an gleicher Stelle im Jahr 2009, die Jürgen Palm parat hatte. Wie der Sportwart des gastgebenden Vereins Werner Riedel, Abteilungsleiter und Trainer des SV Sonsbeck, vor Ort mitteilte, sei die Beteiligung der U14-Athleten damals 66 Prozent höher gewesen. Lukas Schwich konnte es egal sein. Der Mehrkämpfer der "Roten Teufel" räumte ab.

Der M13-Schüler war der überragender Athlet in Rhede. Alle vier zu vergebenen Titeln verbuchte Lukas für sich. Dabei hatte er sich kurz vor seinem 60m-Vorlauf noch von Riedel am Oberschenkel tappen lassen müssen. Im Finale startete Lukas sehr gut aus dem Block, fand schnell seinen Rhythmus und siegte in 8,10 Sekunden. Das war für ihn persönliche Bestzeit wie auch im Hürdensprint, den er in 10,25 Sekunden meisterte. Zwischenzeitlich hatte sich das SVS-Talent im Weitsprung mit 5,29 Metern die Krone aufgesetzt Im Hochsprung reichten 1,40 Meter für Platz eins. Paul Spira wurde über 60 Meter Siebter (9,26) wie auch Fynn Reinders über 60m-Hürden (12.69).

Einen beeindruckenden Wettkampftag absolvierte Merret Manten (W13). Nach Rang zwei über 60 Meter in Bestzeit (8,49) wurde sie ebenfalls Zweite in der Sandgrube (4,62). Im Hochsprung überquerte sie 1,31 Meter - Platz drei vor Teamkollegin Lilli Noack (1,28). Über die Hürdendistanz lief Merret allen Konkurrentinnen davon und siegte überlegen (10,77). Lilli kam auf Rang vier (12,32).

  • Lokalsport : Lukas Schwich räumt ordentlich ab

Die W/M12-Athleten sind technisch zwar noch nicht soweit, Trainer Riedel lobte aber ihren großen Ehrgeiz. Über 60 Meter wurde Kyra Kluckow Fünfte (9,58) und Nica Niersmann Sechste (9,72). Im Hochsprung landete Maxima Heekeren mit 1,22 Metern auf Platz vier und Emilia Wystrach auf Rang sieben (1,13). Der vierte Platz im Weitsprung ging an Kyra (4,01). Nica sprang auf Rang sieben (3,97). Bronze holte sich Kyra über die Hürden (12,88). Nica wurde Vierte (13,68). Emilia erreichte das Ziel als Fünfte (13,80). Kevin Weber überraschte mit 1,22 Metern im Hochsprung und dem damit verbundenen Regionstitel. Thorsten Holtick übersprang als Dritter 1,13 Meter. Rang sechs erlief er sich über die Hürden (13,81).

(put)
Mehr von RP ONLINE