Lokalsport: Marian gelingt besonderes Tor

Lokalsport: Marian gelingt besonderes Tor

Der C-Jugend-Fußballer von der SG Veen/Alpen hat gegen Homberg einen Treffer erzielt - es war das erste Saison-Gegentor, das der souveräne Spitzenreiter hinnehmen musste.

A-Jugend: VfB Homberg - SG Alpen/Veen 3:1 (1:1). Trainer Simon Lutter wollte seinen Jungs keine Vorwürfe machen, ärgerte sich dennoch über das Endergebnis. Der Grund: Die "starke Leistung" sei nicht belohnt worden. Nach einem frühen Rückstand egalisierte Lukas Höptner vor der Pause und eröffnete eine Drangperiode. Durch die eigene Zuversicht verlor der Gast jedoch die Ordnung bei ruhenden Bällen. Ein Doppelschlag beendete jegliche Hoffnung.

VfL Repelen - SV Sonsbeck 3:0 (1:0). Das Team von Übungsleiter Jürgen Brilski war erneut dünn besetzt. Dennoch begann der SVS recht ordentlich. Umso mehr ärgerte sich der Trainer, dass der Ball im Mittelfeld vertändelt wurde und ein eigener Angriff im 0:1 endete. Die Chance zum Ausgleich war vorhanden, blieb aber ungenutzt. Eine Punkteteilung wurde so unerreichbar.

B-Jugend: SV Budberg - Fichte Lintfort 12:0 (5:0). Die Elf von Thomas Kehrmann nutzte die Räume gnadenlos aus. Vor allem die Flügelspieler Andre Rieger sowie Jonathan Paul machten ordentlich Dampf und erzielten jeweils drei Treffer. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Die restlichen "Buden" markierten Rayk Bißling, Kaan Gündogdu, Felix Weyhofen, Noah Breuer sowie Emir Demiri (2).

SG Alpen/Veen - TV Asberg 3:1 (2:0). Nach dem verlorenen Hinspiel gab's die Revanche auf heimischen Boden. Lennart Linkenbach, Marvin Kühnen und Luigi Lo Curto waren erfolgreich. Eine Zeitstrafe für einen TVA-Akteur in der Schlussphase spielte der SG in die Karten.

C-Jugend: SG Alpen/Veen - VfB Homberg 1:2 (1:2). Coach Reiner Höptner war mit der Leistung "sehr zufrieden". Trotz der Niederlage erreichte der Gastgeber etwas Besonderes. Marian Nederkorn erzielte nach Vorarbeit von Nils Theussen das erste Gegentor des VfB in dieser Saison. Dies zeige jedoch gleichzeitig, welche Qualität im gegnerischen Team steckt. Höptner stellte klar: "Gegen Homberg kann man verlieren."

VfL Repelen - SV Budberg II 0:1 (0:0). Nach "viel Mittelfeldgeplänkel" reichte ein guter Ball auf Tobias Knorr, der alleinstehend vor dem Tor sicher verwandelte. Coach Nils Nühlen sprach von einem "verdienten Sieg". Seine Jungs festigen damit Rang sieben.

(RP)