1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lukas Wilmsen-Himmes gewinnt S*-Springen beim Turnier in Sonsbeck

Kreismeisterschaften beim RV Graf Haeseler : Sommerturnier in Sonsbeck mit vielen Höhepunkten

Bei den Kreismeisterschaften auf der modernisierten Anlage in Sonsbeck kamen auch Teilnehmerinnen des RV Graf Haeseler auf Treppchen. Das S*-Springen gewann Lukas Wilmsen-Himmes auf Candas.

Sie waren ganz nach dem Geschmack der Freunde des Pferdesports, die Meisterschaften des Kreisreiterverbands Wesel, die auf Anlage des RV Graf Haeseler in Sonsbeck ausgerichtet wurden. Reiterinnen des gastgebenden Vereins mischten bei den Titel-Entscheidungen ganz vorne mit. Der Kranenburger Lukas Wilmsen-Himmes siegte beim S*-Springen.

Während der dreitägigen Veranstaltung wurden die neuen Meister in Dressur und Springen in den Klassen E, A, L sowie M ermittelt. Über zwei Wertungsprüfungen mit steigenden Anforderungen kämpften die Teilnehmer um Gold, Silber und Bronze. „Die rund 1200 Nennungen für unser Sommerturnier haben gezeigt, dass sich die komplette Modernisierung unserer Anlage mehr als gelohnt hat“, sagte Tim Tischner, der beim RV Sonsbeck für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. 

So präsentierte sich unter anderem der Nachwuchs in verschiedenen Reitwettbewerben, in denen die Grundgangarten auf dem Prüfstand standen. Hier zeigten sich die Jüngsten bereits sehr vertraut mit dem Pony. Zudem rückte neben den Kreismeisterschaften die Springprüfung der Klasse S* um den Großen Preis von Sonsbeck in den Mittelpunkt. Hier gewann der Kranenburger Lukas Wilmsen-Himmes, der im Sattel seines in den Niederlanden gezogenen Wallachs Candas die Hindernisse strafpunktfrei in Bestzeit (57,49) absolvierte. Dahinter reihte sich die ebenfalls fehlerfrei reitende Nicole van de Kamp aus Asperden-Kessel (Carmina Z/ 63,25) ein.

  • Stephanie Ruske ist studierte Juristin und
    Rheinische Meisterschaften werden in Langenfeld ausgetragen : Reiterelite trifft sich auf Gut Langfort
  • Erwin Kohl (Mi.) mit zwei Glam-Bam-Musikern
    Glam Bam und Erwin Kohl in Labbeck : Krimi-Lesung mit Sweet-Songs am Naturteich
  • Leon Hüsgen lieferte als Sieger der
    Voltigieren : Neusser glänzt in S-Klasse

Höhepunkt in der Reithalle war die mittelschwere Zwei-Sterne-Dressurprüfung, in der Monika Brosthaus, Petra Simons und Tonius Tielmann am Richtertisch das korrekte Anwenden von Reiterhilfen, den Sitz und die Einwirkung oder Erfüllung der dem Reiterpaar gestellten Aufgabe peinlich genau beobachteten. Besonders harmonisch war die Vorstellung der Florencio I-Tochter Intuition mit Marina Welbers (Kevelaer), die diese Prüfung für sich entschied.

Bei den Kreismeisterschaften ritt Julia Wichert (Bruckhausen) in der Dressur der Eingangsstufe auf Calimero zur Siegerschärpe vor Joanna Blißenbach (Eversael) auf Marisca und Angelina Albrecht (Alpen) auf Miss Spirit. Der Titel auf A-Niveau in der Dressur ging an Christina Lindemann (Stockum) mit Cara Mia F, die Louisa Besuch (Eversael/Stanley) und Victoria Wienczewska (Sonsbeck) mit PSW Dark Magic auf die nachfolgenden Plätze verwies. Die L-Dressur gewann Simone Kösters (Stockum) auf Sommerliebe S. Silber ging an Britta Janssen-Kamps (Sonsbeck/Alana Blue) und Bronze an Christina Langenberg (Chiquina). Kreismeisterin in der mittelschweren Klasse wurde Lara-Marie Kratz vom Danielshof aus Moers mit Der Kleine Donner vor Marie Tenhaef (Sonsbeck/Balou`s Whatsapp) sowie Valentina Wolters (Diersfordt) mit Eikenhorst`s Manuel.

Kratz war mit dem Pferd auch im Springen erfolgreich. Sie siegte in der Klasse E vor Tenhaef mit Balou`s Whatsapp und Wolters mit Eikenhorst`s Manuel. Im A-Springen sicherte sich Ann-Kathrin Kleinherbers (Dinslaken) auf Cashew die Goldmedaille vor Maike Hufen (Repelen/Nur Oskar) und Lena Fell (Xanten) auf Flipp. Erste im L-Springen wurde Samantha Blenkers (Xanten) auf Quaterbeck. Über den zweiten Rang konnte sich Marie-Claire Scherkl (Xanten/Uchill Lou Lou) freuen. Platz drei sicherte sich Patricia Steinhilber (Repelen) auf Colands. Der Titel im M*-Springen ging an eine Lokalmatadorin. Gina Prüß (Sonsbeck), die sich auf Eleska durchsetzte. Ihr folgten Melissa Hoffmann (Hamminkeln/Phoenix Resing) sowie Giorgio Domenico (Xanten/Breaker).