Frauenfußball : Lüttingen nach Ecken erfolgreich

Der SSV schlug den Dülkener FC mit 2:1. Der SV Budberg II kassierte den entscheidenden Treffer in der vorletzten Minute und ging leer aus.

Weiterhin in Abstiegsgefahr schwebt die Frauenfußball-Mannschaft des SV Budberg II nach der 2:3 (1:2)-Niederlage bei Eintracht Emmerich. In der umkämpften Partie – der Schiri zeigte auf beiden Seiten acht gelbe Karten – fiel die Entscheidung erst in der vorletzten Minute, als die Gäste den dritten Gegentreffer kassierten. Budberg lag bereits nach elf Minuten mit 0:2 im Rückstand. Alexa Steffans (16.) und Almedina Dedic (61.) glichen aus.

„Wir haben im Training das Eckenschießen geübt“, schmunzelte Burkhard Euwens, Trainer des Bezirksligisten SSV Lüttingen, nach der Begegnung mit dem Dülkener FC. Eine Maßnahme, die sich mit einem 2:1 (2:0)-Erfolg auszahlte. Beide Treffer durch Sophie Euwens (19.) und Stefanie Kremers (39.) fielen nach Eckbällen. Jetzt freuen sich die SSV-Frauen auf das Derby gegen Veen am kommenden Sonntag um 13 Uhr.

(JS)