Lokalsport

Rund 200 Starter haben sich gestern als Nachmelder entschieden, noch am 23. Xantener Enni-Citylauf teilzunehmen. "Nur zwei Startnummer sind übriggeblieben", freute sich Heinrich Gundlach, der Vorsitzende des ausrichtenden TuS, über das große Interesse der Sportler. Somit gingen 1574 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf die verschiedenen Strecken.

Rund 200 Starter haben sich gestern als Nachmelder entschieden, noch am 23. Xantener Enni-Citylauf teilzunehmen. "Nur zwei Startnummer sind übriggeblieben", freute sich Heinrich Gundlach, der Vorsitzende des ausrichtenden TuS, über das große Interesse der Sportler. Somit gingen 1574 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf die verschiedenen Strecken.

Den ersten Lauf gewann Mia Deckers vom SV Rees. Sie benötigte für die 300 Meter lange Bambini-Distanz 1:08 Minuten. Bei den Jungen war Tim Hußmann vom St. Pantaleon-Kindergarten der Schnellste. Er kam in 1:13 Minuten ins Ziel. Beim Kinderlauf über 500 Meter hießen die Sieger Lenja Ingendahl (Hagelkreuzschule Lüttingen/1:53) sowie Max Terhorst (Hagelkreuzschule Lüttingen/1:56).

In der Enni-Serien-Wertung (Youngster-Klasse) der Frauen über fünf Kilometer hatte Carina Fierek vom TuS Xanten vor dem abschließenden Rennen in der Domstadt nur vier Sekunden Vorsprung vor Carolin Joeken (Merkur Kleve). Schon nach zwei Kilometern war der 34-Jährigen klar, dass es nicht mit dem Gesamtsieg klappen würden. "Caro war zu stark", sagte Fierek nach dem Zieleinlauf. Sie bewältigte die Distanz in 18:43 Minuten, Joeken in persönlicher Bestzeit in 18:11 Minuten. Fierek konzentriert sich nun auf den Berlin-Marathon am 24. September

Ferdi van Heukelum führte mit seinem Fachwissen in bewährter Manier als Kommentator im Zieleinlauf durch die Veranstaltung, während Anton Artz auf der Bühne die Siegerehrung moderierte.

"Es war wieder eine schöne Veranstaltung. Ich habe keine Klagen gehört. Der Regen zu Beginn hätte allerdings nicht unbedingt sein müssen", sagte Adelheid Gehrmann, Leiterin der Leichtathletik-Abteilung des TuS Xanten. Im nächsten Jahr findet der Citylauf am 7. September statt. RENE PUTJUS

(RP)