Lintfort II lässt sich von Rheinberg nicht stoppen

Fußball-Kreisliga B : Lintfort II lässt sich von Rheinberg nicht stoppen

Das Schlusslicht unterlag mit 2:6. Justin Auweiler erzielte das Tor des Tages für Budberg II gegen Vyma.

Rheinberg kassierte in der Gruppe 1 die eingeplante Niederlage. Vyma wachte zu spät auf. In Büderich stand ein Feldspieler zwischen den Pfosten. Sonsbecks „Dritte“ verpasste einen höherer Auswärtssieg.

SV Vynen-Marienbaum – SV Budberg III 0:1 (0:1). Die schwache Anfangsphase führte beim Gastgeber zu einer schmerzlichen Niederlage. Vynen-Trainer Oliver Kraft ärgert sich über die Leistung seiner Jungs: „Die ersten Minuten haben wir total verpennt.“ Das Gegentor von Justin Auweiler sei die logische Konsequenz gewesen. Nach dem Pausentee wurden die Hausherren stärker. Aber Robin Pils und Marvin Büren vergaben hochkarätige Torchancen. „Vielleicht ist ein Punkt dann auch nicht mehr verdient“, gab Kraft zu Bedenken.

Büdericher SV – Rot-Weiß Moers 0:3 (0:2). „Wir haben trotz der Niederlage gut gespielt“, sagte Trainer Stefan Tebbe nach dem Schlusspfiff. Eine Punkteteilung wäre durchaus gerecht gewesen. Die Umstände waren nicht optimal. Sascha Ströter, eigentlich Feldspieler, musste als Torwart aushelfen. Da er der beste Torschütze der Mannschaft ist, fehlte den Gastgebern so auch die Durchschlagskraft in der Offensive. Daniel Vutz, Driton Xhema und Marius Mummereit erzielten die Treffer.

DJK Lintfort II – TuS 08 Rheinberg 6:2 (1:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte wurden die Hausherren nach dem Seitenwechsel ihrer Favoritenrolle gerecht. Enes Kartal (2), Daniel Derikx, Cem Akdemir, Dennis Kiljan und Kosta Jovic netzten für den Aufstiegskandidaten ein. Die Torgefahr der Gäste zeigte sich erst spät. Vitus Spieß und Nihad Badnjevic trafen fürs Schlusslicht.

FC Rumeln-Kaldenhausen II – SV Sonsbeck III 1:4 (1:1). „Das Ergebnis hätte definitiv noch höher ausfallen können“, resümierte SVS-Coach Thomas Loeffen. Die vier „Buden“ von Jonas Mühlenbeck (2), Kemal Sürücü und Tobias Gellings reichten jedoch für den „Dreier“ aus. „Der Gegner hatte irgendwann keine Luft mehr“, sagte Loeffen.

Rumelner TV II – SSV Lüttingen II 2:1 (0:0). Der Fischerdörfler verweilen weiter in der Abstiegszone. Auf den Doppelschlag von Lars Lohmöller fanden die Gäste lange keine passende Antwort. Das Anschlusstor von Bastian Johann blieb ein kurzzeitiges Vergnügen.

SC Rheinkamp – GSV Moers II 0:2 (0:0). Tore: Schürmann, Skodda.

TV Kapellen – Fichte Lintfort II 1:0 (1:0). Tor: Bien.

FC Neukirchen-Vluyn – VfB Homberg III 2:2 (2:1). Tore: Pedljic, Schmitgal/Stollberg, Heymann.

(ND)