1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

LG Alpen zieht positive Bilanz für 2019 - Gosebrink wechselt nach Alpen

Leichtathletik : LG Alpen blickt zufrieden auf 2019 zurück

Die Leichtathleten konnten zahlreiche Erfolge feiern. Jens Gosebrink hat sich derweil zu einem Wechsel zur LG entschieden.

Sie waren gemeinsam beim Ironman auf Hawaii – und nun ein Teil der Jahresabschlussfeier der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Alpen. Natürlich wurde über Sascha, Hubbert, Fernando Concha und Jens Gosebrink gesprochen, die sich für die Ironman-Weltmeisterschaft qualifiziert hatten. Und seit der Weihnachtsfeier ist klar, dass Gosebrink in 2020 nicht mehr für HADI Wesel, sondern für die LG Alpen laufen wird.

Mehr als hundert Mitglieder und Gäste kamen ins Vereinsheim der St.-Heinrich-Schützenbruderschaft Bönning-Rill. „Weihnachten“ – so hieß das Motto, auf das sich das Festtagskomitee um den Vereinsvorsitzenden Günter Bachmann für den Rückblick auf 2019 geeinigt hatte. Dem Komitee gehörten zudem Daniel und Birgit Binsfeld, Gundula Bachmann, Jenny Quinders, Annika van Hüüt, Wolfgang Angenendt sowie Wilhelm Schmitz an.

Auf besondere (tierische) Weise wurde die Weihnachtsgeschichte mit vielen tollen Fotos der Sportler vorgetragen. So besuchte Günter Bachmann eine Vielzahl von Wettkämpfen, wo er seine Herde als erfolgreiche Sportler erleben durfte. Auf nahezu 20 Laufveranstaltungen waren die LG-Sportler siegreich vertreten. So gab’s vordere Plätze beim Venloop in den Niederlanden oder beim Mallorca-Marathon.

Rüdiger Savilif, der auch einen klangvollen tierischen Fantasienamen bekam, unterstützte Bachmann bei der Reise durch die Orte, an denen die Mitglieder oftmals „Treppchenplätze“ einnahmen. Auch den vielen Neuzugängen, von denen Carolin Joeken (Merkur Kleve) oder Jens Gosebrink (LF HADI Wesel) zu den besonders erfolgreichen Sportlern zählen, widmete sich Bachmann in Bild und Wort.

Joeken war über Christoph Schulte-Werflinghoff, der ihr von dem „super Mittwochs-Intervall-Training“ erzählt hatte, zur LG Alpen gekommen. Gosebrink und Ehefrau Clara hatte Hubbert „angeworben“. Das tolle Gemeinschaftserlebnis der Vereinsfahrt zum Köln-Marathon war ausschlaggebend für Joekens Entscheidung, dem Verein beizutreten. Gosebrink war auf der Suche nach einem Club, in dem er seine Laufleistungen verbessern kann. Gosebrink und Hubbert ließen sich auf der Feier als erfolgreiche „Hawaii-Eisenmänner“ über die Langdistanz feiern. Concha war verhindert. Das Trio war unter der magischen Zehn-Stunden-Grenze geblieben.

Thematisiert wurde noch der Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim. „Die Sportanlage mit der neuen Laufbahn hat zu optimalen Trainingsbedingungen geführt“, erläuterte Vereinsmitglied Hans-Jürgen Sura, der zudem Vorsitzender des Gemeindesportverbands ist, den Mitgliederzuwachs.

Am kommenden Sonntag, 15. Dezember, sehen sich bestimmt viele LG-Mitglieder wieder. Dann findet der 19. Adventlauf in Alpen statt. Start für alle Strecken ist um 10.30 Uhr an der Pausenhalle der Grundschule Alpen, Zum Wald 16. Alle Läufe werden als „geführte“ Läufe ausgerichtet, so dass die jeweilige Laufgruppe beisammen bleibt, sich nach dem Schwächsten richtet und gemeinsam ins Ziel kommt.

Kinder laufen je nach Alter und Ausdauer 1,2 sowie 3,5 bis fünf Kilometer. Erwachsene und Jugendliche gehen für fünf bis acht Kilometer Waldlauf oder fünf Kilometer Walking auf die die Strecke. Im Anschluss werden die Sportabzeichen überreicht.

Während der Läufe werden für alle Weckmänner sowie kalte und heiße Getränke (Punsch alkoholfrei oder mit Schuss und Kaffee) bereitgehalten. Wer sich vor der langen Strecke scheut, kann auch gemütlich im Walking-Tempo oder die kurzen strecken mit den Kindern mitlaufen.