LG Alpen: Schumachers Highlight mit „Mocki“

Leichtathletik : Schumachers Highlight mit „Mocki“

Der Läufer der LG Alpen begleitete die mehrmalige Deutsche Meisterin Sabrina Mockenhaupt in Köln ins Ziel.

Die Läuferinnen und Läufer der LG Alpen standen bei drei Veranstaltungen an der Startlinie – in Köln, Lübeck und auf Mallorca.

So siegte Franz Fritsch beim Halbmarathon in der Hansestadt in der Altersklasse M65 in einer für ihn Superzeit von 1:38:55 Stunden. Inge Oymann und Werner Ravens liefen durch die Straßen von Palma. Sie hatten sich für den 10-Kilometer-Lauf angemeldet. Oymann belegte in der W65-Wertung den elften Platz (1:13:35), Ravens benötigte für die Distanz 1:27:43 Stunden. Die Halbmarathon-Strecke liefen Barbara Hilgert sowie Inge Otten (beide W60) in 2:38:12 Stunden.

Beim Halbmarathon in Köln erlebte Martin Schumacher ein ganz besonders Highlight. Er lief auf Sabrina Mockenhaupt auf, sah, dass es ihr nicht ganz so gut ging, und begleitete die zweimalige Olympia-Teilnehmerin bis ins Ziel. Schumacher verzichtete damit auf seine eigene bessere Platzierung. „Mocki“, mehrmalige Deutsche Meisterin über 5000 und 10.000 Meter, bedankte sich für seine tolle Unterstützung. LG-Mitglied Petra Bohländer kam in 2:00:12 ins Ziel, Nina Schiemann benötigte 2:03:08 Stunden.

Sieben LG-Mitglieder gehörten dem Marathon-Teilnehmerfeld an. Christoph Schulte-Werflinghoff konnte seine angepeilte Zeit nicht halten (3:07:14). Torben Kokernak lief in 3:38:08 Stunden über die Ziellinie, Jennifer Quinders eine neue persönliche Bestzeit (3:42:40). Auch Annika und Christina van Hüüt waren dabei. In kurzen Abständen (3:43:25/3:45:56) beendeten sie das Rennen. Hendrik Hackstein litt an Krämpfen (4:07:14). Andreas Koch finishte in 4:13:18 Stunden. Die Alpener Damen erreichten mit ihren Zeiten den dritten Platz der Mannschaftswertung.

(put)
Mehr von RP ONLINE