Lernen im Veener Ferien-Camp der Grenzland-Schule 

Jugendfußball : Lernen im Veener Ferien-Camp der Grenzland-Schule

Erfahrene Trainer leiteten die Übungseinheiten auf dem Kunstrasen der Borussia. Es gab auch eine Torschuss-Messanlage.

45 Kinder haben auf der Anlage von Borussia Veen am Ferien-Camp der Fussballschule Grenzland teilgenommen. Die Nachwuchskicker wurden an vier Tagen abwechselnd von professionellen Trainern betreut. Coach Eijdar Dagdevir, im Nachwuchsbereich des Drittligisten MSV Duisburg tätig, war sehr zufrieden mit dem Verhalten und Engagement der Talente: „Ich bin überzeugt, dass die Kids auch das ein oder andere gelernt haben.“ Auch Raed Bko, Trainer in der Nachwuchsakademie des VVV Venlo, hatte viel Freude auf dem Veener Kunstrasen: „Die Kinder haben super mitgezogen.“

Je nach Alter trainierten die Kids auf der Anlage am Halfmannsweg unterschiedliche Inhalte. In den jüngeren Altersklassen wurde besonders viel spielerisch gearbeitet. In der ältesten Trainingsgruppe flossen bereits taktische Elemente mit in die Übungen ein. Im Laufe der Camp-Tage hatten alle die Möglichkeit, die Geschwindigkeit ihres Torschusses an einer Messanlage zu testen. Die kleinen Fußballer erhielten ihr Ergebnis auf einer von allen Trainern unterschriebenen Urkunde und am Ende des Camps Erinnerungsmedaillen. Foto: Fußballschule Grenzland

(put)
Mehr von RP ONLINE