Leichtathletik: Sportler des SV Sonsbeck räumen bei Regionalmeisterschaften ab

Leichtathletik : Sonsbecker Jung-Athleten räumen 29 Regional-Medaillen ab

Vor allem Kevin Weber zeigt sich in Top-Form und holt gleich drei Titel in Wurfdisziplinen. Aber auch die übrigen U14- und U16-Sportler überzeugen.

(RP) Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Jung-Leichtathleten des SV Sonsbeck, die bei den U16- und U14-Regionalmeisterschaften in Duisburg gleich 29 Medaillen erkämpfen konnten. Das Wetter spielte zwar mit, böiger Wind spielte manchem Sportler aber nicht gerade in die Karten.

Erfolgreichster Athlet des SVS war an diesem Wettkampf-Wochenende der 13-jährige Kevin Weber, der sich gleich in allen Wurfdisziplinen den Sieg sicherte und sich zudem im Hochsprung auf 1,36 Meter verbesserte (3. Platz.) Im Kugelstoßen siegte er mit 8,75 Metern, den Diskus schleuderte er auf 22,79 Meter, sein Speer landete bei 29,17 Metern, was gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung bedeutete.

Aber auch die männlichen U16-Athleten konnten überzeugen: Maiko Dahlen steigerte sich über die 80 Meter Hürden auf 12,15 Sekunden (3. Platz). Tim Herr erreichte im Speerwurf mit 38,76 Metern den dritten Platz, Vierter wurde er im Diskuswurf (30,90 Meter). Eine deutliche Verbesserung konnte Torben van Straelen erreichen. Der Schüler von Trainer René Niersmann lief über die 800 Meter gleich vier Sekunden schneller und wurde am Ende Vizemeister in 2.16,65 Minuten. Niklas Claßen lief die 80 Meter Hürden in 14,07 Sekunden (6. Platz), Robin Aengeneyndt wurde über 100 Meter in 13,08 Sekunden Achter. Bei den U14-Athleten lief Ole Kuse ein beherztes Rennen und wurde in persönlicher Bestzeit von 2.27,93 Minuten Vizemeister. Fynn Reinders wurde jeweils Zweiter im Diskuswurf (21,34 Meter) und im Speerwurf (21,55 Meter). Paul Spira (21,55 Meter) kam mit dem Diskus auf Platz drei.

Erfolge konnten auch die weiblichen SVS-Starterinnen vermelden. U16-Athletin Jule Weibel überwand die Hürdenstrecke in 13,28 Sekunden und wurde Vizemeisterin – ebenso wie im Speerwurf (27,88 Meter). Lilli Noack (W14) konnte sowohl im Kugelstoßen (8,95 Meter) als auch im Speerwurf (24,06 Meter) den Sieg sichern. Zudem wurde sie Dritte im Weitsprung (4,48 Meter). Merret Manten mußte sich derweil als Einzelstarterin mit drei Vizetiteln über die 100 Meter, die 80 Meter Hürden sowie im Hochsprung begnügen. Einen Sieg verbuchte sie allerdings mit der 4x100-Meter-Staffel. Das Quartett der STG Sonsbeck Rhede siegte in 51,71 Sekunden und schrammte nur sieben Zehntelsekunden an der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft vorbei.

Bei den Schülerinnen U14 siegte Emilia Wystrach im Hochsprung (1,39 Meter). Dritte wurde Maxima Heekeren über die 60 Meter Hürden (11,07 Sekunden). Philina Schwartz wurde Fünfte. Ein sehr gutes Rennen über 800 Meter liefen Kyra Kluckow als Zweite in 2.45,83 Minuten und Nica Niersmann als Dritte in 2.46,24 Minuten. Den Sieg über 800 Meter sicherte sich Thorsten Holtwick.Von Anfang an dominierte er das Rennen und siegte in 2.29,75 Minuten in persönlicher Bestzeit.

Mehr von RP ONLINE