Leichtathletik: Franziska Schuster vom TuS Xanten will bei NRW-Landesmeisterschaft EM-Quali sichern

Leichtathletik : Schuster peilt die EM-Qualifikation an

Am Wochenende steigt in Duisburg die NRW-Landesmeisterschaft der Nachwuchs-Leichtathleten. Am Start werden auch Sportler aus Xanten und Sonsbeck sein. Die Xantenerin Franziska Schuster möchte ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Am kommenden Wochenende wird es wieder ernst für einige Leichtathleten des TuS Xanten sowie des SV Sonsbeck. Denn in Duisburg werden – im Rahmen der Ruhrgames – die diesjährigen NRW-Landesmeisterschaften der Altersklasse U20, U18 und U16 ausgetragen, bei denen die jungen Nachwuchs-Sportler nicht nur um die Titel wetteifern werden, sondern auch die Qualifikation für die Deutschen sowie Europameisterschaften schaffen wollen.

Vom TuS Xanten werden insgesamt drei junge Athleten an den Start gehen. Ursprünglich sollten es vier sein. „Aber Anna-Lena Berninger hat sich bei einem Wettkampf vor zwei Wochen einen Knochenabriss zugezogen. Sie wurde bereits operiert, aber für sie ist die Saison leider gelaufen“, berichtet Martina Speckert. In Franziska Schuster, Nicolas Mayer und Karla Dohmen (alle U18) schicken die Xantener aber dennoch drei Athleten mit Ambitionen ins Rennen. „Franziska haben wir für die 100 Meter und 110 Meter Hürden sowie in der Altersklasse U20 für die 200 Meter gemeldet, damit sie dort Konkurrenz hat.“

Schuster gehe in jeder Disziplin als Mitfavoritin an den Start, werde allerdings nur an zwei Wettbewerben teilnehmen. „Es wird vor Ort entschieden, welche beiden das sein werden.“ Schuster peilt derzeit noch die Qualifikation für die U20-EM in Schweden an, die vom 18. bis 21. Juli stattfinden wird.

Auch Nicolas Mayer (100, 200, 400 Meter) möchte sich in Duisburg noch qualifizieren, und zwar für die Deutschen Meisterschaften in Ulm. „Er hat zuletzt in Rhede eine sehr gute Bestzeit über die 100 Meter gelaufen. Daher peilen wir nun den Endlauf an“, berichtet Speckert. Aber auch er werde nur in zwei Disziplinen an den Start gehen, um Kräfte zu sparen. Das Hauptaugenmerk liege für Mayer aber auf dem Rennen über 200 Meter. Xantens dritte Athletin Karla Dohmen muss sich in ihrer Altersklasse derweil mit einem großen Starterfeld über die 200-Meter-Distanz auseinandersetzen. „Insgesamt gehen 36 Athletinnen an den Start. Wenn sie eine Bestleistung läuft, sind wir zufrieden“, sagt Speckert.

Der SV Sonsbeck wird derweil mit insgesamt fünf Nachwuchssportlern in Duisburg vertreten sein. Merret Manten (U16) wird über die 100 Meter, 80 Meter Hürden und im Hochsprung ins Rennen geschickt, zudem tritt sie in einer 4x100-Meter-Staffel an. Maiko Dahlen (U16) darf sich über die 80 Meter Hürden sowie in einer Staffel beweisen, Katja Lingen (U18) wird über 110 Meter Hürden an den Start gehen. Derweil möchte Lukas Schwich (U16) möchte in vier Disziplinen Bestleistungen abliefern – er wird über die 80 Meter Hürden, in der Staffel sowie im Hoch- und Weitsprung antreten und versuchen, möglichst viele Konkurrenten hinter sich zu lassen. Die fünfte Sonsbecker Starterin wird Lilli Noack (U16) sein, die im Kugelstoßen in den Kampf um den NRW-Landesmeistertitel eingreifen wird.

Mehr von RP ONLINE