1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Leichtathletik: Franziska Schuster aus Xanten löst Ticket für U-20-EM

Xantenerin fliegt nach Tallinn : Franziska Schuster löst das Ticket für die U-20-EM in Estland

Die Xantenerin, die für Bayer Leverkusen startet, erfüllt die Nominierungsnorm über 100 Meter Hürden bei der Junioren-Gala in Mannheim. Sie wird zwar nur Dritte, dennoch reicht es für sie. Die Sonsbeckerin Rahel Brömmel verpasst den Einzug in den EM-Kader.

Die Xantenerin Franziska Schuster wird am 13. Juli im Flieger sitzen, der die deutschen U-20-Leichtathleten zu den Europameisterschaften ins estnische Tallinn bringt. Die Hürdensprinterin, die für Bayer Leverkusen startet, löste ihr Ticket am ersten Tag der Junioren-Gala in Mannheim. Die EM-Entscheidungen finden vom 15. bis 18. Juli statt.

Schuster legte über 100 Meter Hürden einen starken Vorlauf hin. In 13,49 Sekunden bestätigte sie ihre derzeit gute Form und zog in souveräner Manier ins Finale ein. Dort passierte der 19-Jährigen allerdings ein Missgeschick. In der Mitte des Nominierungsrennens touchierte sie mit dem Nachziehbein eine Hürde und kam etwas aus dem Tritt. Schuster überquerte die Ziellinie als Dritte in 13,67 Sekunden. Erste wurde die Norwegerin Andrea Rooth (13,11). Rang zwei ging an Hawa Jalloh vom Wiesbadener LV (13,55). Auch wenn Schuster von ihrer Zeit enttäuscht war, reichte die Platzierung für die EM-Nominierung. In Tallinn und bei der Jugend-DM in Rostock (30. Juli/1. August) bietet sich für die U23-Meisterin die Chance, sich für die U20-WM im kenianischen Nairobi (17. August) zu qualifizieren.

In Mannheim wollte auch die Sonsbeckerin Rahel Brömmel von der LG Olympia Dortmund über 1500 Meter in den EM-Kader laufen. Doch reichten die 4:37,50 Minuten nicht. Sie wurde Vorletzte.