1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Landrat Müller lobt Team vom Hospiz Haus Sonnenschein Rheinberg

Hospiz Haus Sonnenschein : Landrat Müller lobt Hospiz-Team bei Besuch

Der Chef der Kreisverwaltung beendete seine „Demografietour“ durch den Kreis Wesel in der Rheinberger Einrichtung.

Zum Abschluss seiner Demografietour unter dem Titel „Ein ganzes Leben lang im Kreis Wesel“ hat Landrat Ansgar Müller das Hospiz Haus Sonnenschein in Rheinberg besucht. Begleitet wurde er von Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Pflege und Gesundheit des Kreises Wesel, Schulleiter Gernot Mangold und dessen Stellvertreterin Ramona Reinfeld.

Die Berufsfachschule sammelt jedes Jahr in der Adventszeit mit einem Buffet und einer Tombola Geld für soziale Projekte. Die Hälfte des diesjährigen Erlöses, rund 280 Euro, übergaben zwei Abgesandte der engagierten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Landrat als Spende an Hospizleiterin Beate Bergmann. Diese revanchierte sich mit einer Führung durchs Haus und klärte über den Arbeitsalltag in einem Hospiz auf.

Während der Führung sprachen der Landrat und die Delegation der Berufsfachschule mit Mitarbeitenden und ehrenamtlich Engagierten. „Hier im Hospiz Haus Sonnenschein finden unheilbar erkrankte Menschen ein letztes Zuhause und erfahren eine kontinuierliche palliative Beratung, Betreuung und Begleitung. Unser Team besteht ausschließlich aus Pflegefachkräften“, erläuterte Bergmann ihren Begleitern.

Daher sei es umso schöner sei gewesen, dass der Landrat durch die Berufsfachschule für Pflege und Gesundheit begleitet wurde, sagte Bergmann. „Ich bedanke mich ganz herzlich für die Spende, die unsere Arbeit unterstützt.“ Landrat Müller dankte Beate Bergmann und ihrem Team für die tolle Arbeit: „Ich bin dem Hospiz Haus Sonnenschein schon lange verbunden. Menschen wird hier ein würdiges Sterben ermöglicht. Es ist ein Ort, an dem gemeinsam gelacht, geweint und auch gelebt wird. Der Tod löst immer Kummer und Schmerz aus, aber mit Hilfe engagierter, mitfühlender und menschenwürdiger Hospizarbeit gelingt es, ihn als Teil unseres Lebens anzunehmen.“

Das Hospiz Haus Sonnenschein sei deswegen für viele Menschen im Kreis Wesel zu einem ganz wichtigen und besonderen Ort geworden. Es biete dadurch auch gleichzeitig den passenden Rahmen für den Abschluss seiner diesjährigen Demografietour, so Landrat Müller.