TuS-Vorstand in der Warteschleife Kunstrasen-Projekt in Borth kommt nicht in Gang

Rheinberg · Auf der Hauptversammlung des TuS wurde auch über das Modernisierungskonzept der Rheinberger Sportanlagen gesprochen. Der Vorsitzende Matthias Schmitz rechnet spätestens mit Platzproblemen, wenn der neue Edeka-Markt 2023 oder 2024 auf dem Kleinspielfeld errichtet wird.

 Der Ascheplatz in Borth ist sanierungsbedürftig. Die TuS-Fußballer wünschen sich einen Kunstrasen.

Der Ascheplatz in Borth ist sanierungsbedürftig. Die TuS-Fußballer wünschen sich einen Kunstrasen.

Foto: Armin Fischer (arfi)

Rund 30 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung des TuS Borth im Sportheim am Mittelweg zusammen. Diskutiert wurde während der eineinhalbstündigen Veranstaltung vor allem über den Sachstand der „Sportstättenentwicklung in Rheinberg“. Der Hintergrund: Die Borther sind seit Anfang 2021 Teil einer Arbeitsgruppe mit den Nachbarvereinen aus Millingen, Orsoy und Budberg. Darin wurde ein gemeinsames Modernisierungs- und Perspektivkonzept für die Platzanlagen mit Großspielfeldern entwickelt, mit dem mittelfristigen Ziel, den sanierungsbedürftigen Borther Ascheplatz durch einen Kunstrasen zu ersetzen (wir berichteten). Doch seitdem ist wenig passiert.

„Es herrschte zwar Einigkeit, aber so wirklich kommt das Projekt nicht in Gang. Wir versuchen weiter, ein paar Bretter zu bohren und warten auf ein Konzept“, sagt Matthias Schmitz. Der TuS-Vorsitzende rechnet spätestens dann mit Platzproblemen, wenn der neue Edeka-Markt 2023 oder 2024 auf dem Kleinspielfeld errichtet wird.

Denn die Fußball-Jugend hat als einzige Abteilung mächtig Zulauf bekommen, während die Tischtennis-Abteilung weiter schrumpft. Seit 2013 haben sich beim TuS nur 30 Personen abgemeldet. Insgesamt kommt der Verein, der finanziell weiterhin solide aufgestellt ist, auf 495 Mitglieder. Gesucht wird weiterhin ein neuer Pächter für das Sportheim. „Während Corona ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit“, betont Schmitz. Das 50-jährige Vereinsjubiläum soll in Kombination mit einem Jugendfest im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort