Lokalsport: Keisers rückt beim RV Veen an die Vorstandsspitze auf

Lokalsport: Keisers rückt beim RV Veen an die Vorstandsspitze auf

Sein Vorgänger Heinz-Gerd Giesen gab auf der Hauptversammlung seinen Abschied bekannt. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt und will weiter Verantwortung beim Reiterverein übernehmen.

Sie war nicht typisch, die Hauptversammlung 2016 des RV Eintracht Veen mit über 100 Mitgliedern. Veränderungen standen an. Schließlich galt es, eine neue Vereinsspitze zu wählen. So hatte sich vereinzelt schon im Vorfeld herumgesprochen, dass sich der beliebte Vorsitzende Heinz-Gerd Giesen nicht mehr zur Wiederwahl stellen möchte.

"Der Vorstand verliert mit ihm einen treuen Weggefährten", sagte Schriftführerin Angela Hügen und sprach aus, was die anwesenden Mitglieder dachten. Doch wie es einst von Trude Herr besungen wurde, dass man niemals so ganz geht, versprach Giesen, auch weiterhin innerhalb der Veener Reiter Verantwortung zu übernehmen. So kündigte er an, sich nun vermehrt um den reibungslosen Ablauf innerhalb des Kuchenzeltes an den Turniertagen zu kümmern. Seine Ernennung zum Ehrenmitglied war reine Formsache. Schließlich hat sich Giesen Jahrzehnte lang als umsichtiges wie verlässliches Vorstandsmitglied engagiert.

Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Werner Keisers, der bisher als stellvertretender Vorsitzender wirkte. Diesen Posten bekleidet nun Ludwig Fell, der wiederum das Amt des 2. Kassierer an Helena Ahls abgab. Wiedergewählt wurden Stephanie Keisers als 1. Kassiererin, Maria van Nahmen als 1. Freizeitreiter-Vertreterin sowie Susanna Schubert als 2. Jugendwartin. Zudem ist Christiane Bröcheler nun 2. Schriftführerin, die eben erst die Trainerlizenz C erlangte.

Abschließend galt es, die erfolgreichsten Reiter des Vereins zu ehren. Das waren bei den Junioren bis 14 Jahre Nadine Ingenerf auf My Ponygirl, bei den Jungen Reitern (15-18 Jahre) Clarissa Feldmann auf Capistrano und bei den Senioren (ab 19 Jahre) Daniela Eberhard auf Felicitas. Und auch Daniel Norff wurde ausgezeichnet. Der Westernreiter hatte in der vergangenen Saison das Appaloosa-Amateur-Reining gewonnen und den Europameister-Titel auf High Elmer Lena geholt. Außerdem wurde er EM-Zweiter auf Docs Selma. Dafür gab's jeweils einen Glaspokal mit Gravur. Christina Jürgens (Pferd Cordano der Nürnberger) und Sarah Nowak (Bacarole) erhielten einen Blumenstrauß für ihre besondere Erfolge im Springen der schweren Klasse.

(sder)