1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Juniorenfußball: Positive Bilanz der Premieren-Saison

Lokalsport : Juniorenfußball: Positive Bilanz der Premieren-Saison

Die neue Niederrhein-Spielrunde für D-Junioren ist seit vergangenem Wochenende Geschichte. Ob es eine Fortsetzung gibt, ist noch offen. Aus den 13 Leistungsklassen des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) hatten sich in der Hinrunde 24 Mannschaften des Jahrgangs 2005 als jeweils Erster oder Zweiter für die neue Niederrheinrunde qualifiziert und spielten in drei Achtergruppen von Januar eine Doppelrunde aus, während die verbliebenen Mannschaft in den Leistungsklassen ihre Meister ermittelten.

Wie der Großteil aller Vereine empfand auch Michael von Zabiensky, stellvertretender Jugendleiter des VfB Homberg, die Premieren-Saison als sehr positiv: "Das war für uns eine spannende Angelegenheit, bei der wir sehr gute Erfahrungen gesammelt haben. Woche für Woche mussten die Jungs an ihre Leistungsgrenze gehen, was wir so vorher nie hatten. Das Niveau war um einiges höher." Ob die Niederrhein-Spielrunde auch in der Zukunft eine Chance hat und sich eine eigene Meisterschaft durchsetzt, steht indes noch nicht fest, wie FVN-Jugendbildungsreferent Jens Fröhlich erklärt: "Wir haben bis jetzt durchweg nur positive Resonanz bekommen und werden uns bald zusammensetzen, um das mit allen Kreisen zu besprechen. Entschieden ist noch nichts, aber ich gehe davon aus, dass wir auch in der nächsten Spielzeit noch mal den gleichen Ablauf haben." Dann wird es aber weiterhin die Regel geben, dass unter den drei Gruppensiegern kein Meister ausgespielt wird. Dem FVN ist wichtig, dass der Wettbewerb der Talentförderung gilt, wie Fröhlich unterstrich.

(RP)