1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Jahreshauptversammlung 2022: SV Menzelen plant Feier zum 100. Geburtstag

Jahreshauptversammlung : SV Menzelen plant seine Feier zum hundertjährigen Bestehen

Auf der Hauptversammlung wurde einer moderaten Beitragserhöhung zugestimmt. 27 Trainer kümmern sich aktuell um mehr als 180 Jugendfußballer.

Es ist ein Trend, der sich bei Vereinen aller Art abzeichnet: Immer weniger Mitglieder nehmen an einer Jahreshauptversammlung teil. So war es auch beim Treffen des SV Menzelen in der Gaststätte „Zur Deutschen Eiche“, zu dem nur 24 der mehr als 500 Mitglieder erschienen. „Es kommen leider immer weniger“, stellte der Vorsitzende Thomas Lübcke bei seiner Eröffnungsrede mit Bedauern fest.

Bei einem der wichtigsten Tagesordnungspunkte ging es um die moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 1. Januar 2023, die nach kurzer Diskussion einstimmig beschlossen wurde. So beträgt ab dem nächsten Jahr der Beitrag für erwachsene, aktive Mitglieder elf Euro statt zehn Euro, für Kinder sieben Euro statt sechs Euro und für Familien 20 Euro statt 18 Euro. Die Beiträge für die passiven Mitglieder bleiben bei 30 Euro pro Jahr unverändert.

Die Anpassung war nötig geworden, weil in naher Zukunft einige Reparatur- und Sanierungsarbeiten an der Tartanbahn, die Reinigung der Platzanlage sowie die Anschaffung von neuen Geräten notwendig werden. Zwar verfüge man über finanzielle Reserven, aber die reichten dafür nicht aus. Zudem machte der Vorstand darauf aufmerksam, dass die letzte Erhöhung vor acht Jahren stattgefunden habe.

  • Ehrungen bei der  Schwalmtaler DLRG-Ortsgruppe (v.l.):
    Engagement in Schwalmtal : Rettungsschwimmer ehrten Mitglieder
  • Schön dekoriert feiert es sich besser.
    Dorffest in Menzelen : Drei Tage in Feierlaune
  • HTV-Vorsitzender Holger Weiss ist zufrieden, dass
    Vereine : Haaner TV freut sich auf neue Mitglieder

Die Frauen- und Männer-Mannschaften aus der Fußball-Abteilung spielen in ihren Ligen vorne mit, war zu hören. Im Jugendbereich versuchten andere Vereine, Spieler vom SV Menzelen abzuwerben, wusste Jörg Rösken zu berichten. „Dabei werden oft bereits vierstellige Beträge geboten“, sagte der Nachwuchstrainer. Dies sei eine Herausforderung für den Dorfklub, erfolgten doch alle Leistungen ehrenamtlich. Allgemein sei der Verein im Jugendfußball mit 181 Kindern, 27 Trainern und zwei Betreuerinnen gut aufgestellt.

Der kürzlich durch einen Sponsorenlauf zugunsten ukrainischer Flüchtlinge erzielte Betrag von etwa 10.000 Euro solle nach einstimmigem Beschluss den bereits im Ort befindlichen Flüchtlingen zugutekommen. Probleme mit dem Nachwuchs gebe es im Tischtennis, wie Hans-Theo Smitmanns erklärte. Schließlich habe man aufgrund der Pandemie keine Spiele durchführen können. „Trotzdem blicken wir optimistisch in die Zukunft“, so der Abteilungsleiter. Die Mitgliederzahl sei konstant geblieben.

Im Breitensport wurden 2021 59 Prüfungen fürs Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Und auch die Feierlichkeiten zum hundertjährigen Bestehen des Vereins im Jahr 2025 wurden thematisiert. So kam der Vorschlag auf, das Tischtennis-Turnier aufleben zu lassen. Zur Realisierung der Feierlichkeiten ist der Vorstand auf der Suche nach Ansprechpartnern aus den Abteilungen. Allgemein im Gespräch ist ein Sommerfest, das alle zwei Jahre stattfinden soll.

Bei den Wahlen war Lübcke außen vor. 2. Vorsitzender ist Christian Maikamp, 3. Vorsitzender Sebastian Büchl, 1. Kassierer Benjamin Blümke und Jugendvertreterin Nancy Kleinefeldt. Bereits zu Beginn der Versammlung waren Wolfgang Clanzett zum Ehrenvorsitzenden gewählt und Andreas Wieder für seine 40-jährige Mitgliedschaft sowie Uwe Czernik für seine langjährige Tätigkeit als Kassierer geehrt worden.