Triathlon : Ironman Thüs knackt die 10-Stunden-Marke

Drei Xantener Triathleten starteten in Barcelona. Niclas Kootstra war der Schnellste aus dem TuS-Trio.

Georg Thüs hatte es bereits mehrere Male probiert, über die Ironman-Distanz unter der magischen 10-Stunden-Marke zu finishen. In Barcelona war’s endlich soweit. Der Triathlet des TuS Xanten feierte seinen ganz persönlichen Erfolg, als er in 9:59:07 Stunden das Ziel erreichte. Glückwünsche nahm Thüs auch von seinen Vereinskollegen Niclas Kootstra und Ingo Schürmann entgegen, die ebenfalls in Barcelona am Start waren.

Die Bedingungen waren für alle drei Disziplinen optimal. Kootstra absolvierte seinen ersten Ironman. Er war der schnellste der drei TuS-Sportler und benötigte 9:48:21 Stunden. Die 3,8 Kilometer im Mittelmeer schwamm Kootstra in 1:05:03 Stunden. Für das Radfahren (180 km) benötigte er 4:57:32 Stunden und für den Marathon 3:36:33 Stunden. Kootstra belegte in seiner Altersklasse (AK) den 22. Platz.

Thüs landete in seiner AK auf Rang 63. Er war der schnellste Schwimmer (1:04:59) und Radfahrer (4:55:12) des Xantener Trios. Schürmann beendete seinen zweiten Ironman in 10:29:55 Stunden und wurde 112. seiner AK.

(put)