Frauen-Handball : In Xanten bleibt die Überraschung aus

Für die TuS-Frauen ist der Kreispokal-Wettbewerb nach der ersten Runde beendet. Die Partie gegen den HC TV Rhede endete mit 13:30.

Im Kreispokal-Achtelfinale sind die Handballerinnen des TuS Xanten gegen einen etablierten Verbandsligisten ausgeschieden. Das Team von Trainer Harald Metsches unterlag dem HC TV Rhede mit 13:30 (7:10). Der Coach des Landesliga-Aufsteigers musste auf vier Spielerinnen verzichten. Pia Oenning erzielte mit einem sehenswerten Tor aus dem Rückraum den ersten Pflichtspiel-Treffer des TuS in der neuen Saison. „Unser Angriff blieb ansonsten sehr statisch, was den Gäste zu einigen schnellen Gegenstößen verhalf“, sagte Metsches. Den favorisierten Rhederinnen gelang es bis zur Pause allerdings nicht, sich deutlich absetzen.Mit einer taktschen Veränderung sorgte die Gästetrainerin dann dafür, dass die Partie nach dem Wechsel schnell entschieden war. Tore: Lamers (6), Sernetz, Kilders, Oenning (je 2), Sturm. put/RP-Foto: Ostermann

(put)