Lokalsport: In vier Wochen müssen die MSC-Spieler fit sein

Lokalsport: In vier Wochen müssen die MSC-Spieler fit sein

Volleyball: Der Zweitligist ist zurück im Training.

Die Sommerpause ist vorbei. Die Zweitliga-Volleyballer des Moerser SC haben wieder das Training aufgenommen. Noch genau vier Wochen sind's bis zum ersten Saison-Heimspiel gegen den SV Warnemünde. Bis dahin muss der Aufsteiger stabil genug sein, um die Duelle in der neuen Spielklasse erfolgreich bestehen zu können.

Coach Martin Schattenberg sagt: "Im Ballbereich liegt der Schwerpunkt auf die Stabilisierung des Annahmeriegels, im Kraftbereich gehen wir nach der Maximalkraft zu schnellkräftigen Übungen." Da der große Teil der Mannschaft den Fitnessstand vom Saisonende "in etwa" gehalten habe, kann Schattenberg darauf aufbauen. "Wir werden zunächst weiter an der Maximalkraft arbeiten, aber schnell übergehen zu schnellkräftigen und explosiven Bewegungen - volleyballspezifisch eben." Das erste Testspiel für die "Adler" ist am 25. August. Dann empfängt der MSC den holländischen Ehrendivisionär Volleyballclub Veenendal "MKB Accountants" im Sportpark.

  • Lokalsport : MSC im ersten Härtetest unterlegen

Der Moerser Zweitliga-Kader umfasst zwölf Spieler. Annahme/Außen: Daniel Wernitz, Henning Hogenacker, Lukas Schattenberg, Moritz Müller, Mitte: David Seybering, Andreas Tins, Oskar Klingner, Diagonal: Chris Schäperklaus, Lenard Exner, Zuspiel: Jonas Hoppe, Niklas Kotte sowie Libero: Philippe Scheiffarth

(RP)