Lokalsport: HSG-Frauen verzücken ihren Trainer

Lokalsport : HSG-Frauen verzücken ihren Trainer

Mike Holtmann hatte am Samstagabend richtig gute Laune. Das lag an dem Handballspiel, das der Trainer zuvor verfolgt hatte. Die Verbandsliga-Frauen der HSG Alpen/Rheinberg zeigten beim TV Lobberich II eine bärenstarke Leistung und entführten beide Zähler. Holtmann, der mit Superlativen eher sparsam umgeht, war hellauf begeistert und fasste die Partie in zwei Worten zusammen: "Saugeile Leistung". Lediglich zwei gesunde Spielerinnen nahmen in Lobberich auf der Bank Platz. Der 23:20 (13:10)-Erfolg ist daher umso höher zu bewerten.

Unter anderem gehörten Marie Zeegers, Julia Sallach und Julia Hochstrate, die zum dritten Mal wegen eines Kreuzbandrisses monatelang zuschauen muss, nicht dem Kader an. Rebecca Elbers sowie Larissa Ohde waren angeschlagen. Die Gastgeberinnen kamen nicht mit der 3:2:1-Deckung zurecht. Zudem standen die Außen sehr hoch. Die HSG agierte hinten sicher, Torhüterin Cora Landwehrs verdiente sich die Bestnote. Auch spielerisch überzeugte der Aufsteiger. Tore: Neinhuis (6), Hackstein (6/2), Pude (5), M. Manca, Scholz, L. Manca (je 2).

(put)