Lokalsport: HSG Alpen/Rheinberg setzen richtiges Zeichen

Lokalsport: HSG Alpen/Rheinberg setzen richtiges Zeichen

Frauen-Handball: 31:27-Sieg mit schönen Spielzügen.

Larissa Ohde hätte gerne mehr Spielminuten zum Heimerfolg der Verbandsliga-Mannschaft der HSG Alpen/Rheinberg beigetragen. Doch da die Handballerin, die zumeist über Linksaußen kommt, früh Zwei-Minuten-Strafen aufgebrummt bekommen hatte, hielt sich gestern ihre Einsatzzeit in Grenzen. "Bankdrückerin" Ohde freute sich natürlich dennoch über den 31:27 (16:12)-Sieg in der Alpener Großraumsporthalle über den SC Waldniel.

Die Gastgeberinnen begeisterten diesmal ihre Trainer Sebastian Elbers und Mike Holtmann. Die HSG-Frauen standen hinten sicher, mit der offensiven Deckungsvariante taten sich die Gegnerinnen schwer. "Das war ein richtig, richtig gutes Spiel", sagte Elbers, der "viele schöne Spielzüge sah". Er war froh, dass seine Mannschaft das "richtige Zeichen gesetzt" habe.

  • Lokalsport : HSG Alpen/Rheinberg verdaddelt Spielbeginn

Das Frauen-Team von Alpen/Rheinberg lag ab dem 9:9-Ausgleich in der 17. Minute stets in Führung. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Larissa Manca auf der Mittelposition heraus. Am 17. Februar wartet der TV Lobberich II auf die HSG.

Tore: Hackstein (7/3), Neinhuis (6/4), Zeegers (6), Scholz, L. Manca (je 4), Pude (3), Gerritzen.

(PUT)