HSG Alpen/Rheinberg mental nicht auf der Höhe

Handball-Bezirksliga : HSG Alpen/Rheinberg mental nicht auf der Höhe

Der TuS Xanten will in der Spitzengruppe bleiben, das Schlusslicht endlich mal punkten.

Handball-Bezirksligist Moerser SC steckt nach sechs Niederlagen in Folge in der Krise.

TSV Bocholt - Moerser SC. Die Gäste benötigen ein Erfolgserlebnis. Die Leistungen der vergangenen Wochen waren allerdings zu schwankend. Moers ist daher klarer Außenseiter, muss sich allein auf seine kämpferischen Tugenden verlassen.

TV Schwafheim II - SV Schermbeck II. Der Aufsteiger aus Schwafheim scheint in der Liga angekommen zu sein, fuhr zuletzt drei Siege in Serie ein, hat somit den Kontakt ans untere Tabellenmittelfeld hergestellt. Die Hausherren bekleiden zwar diesmal die Außenseiterrolle, sind aber ganz bestimmt nicht chancenlos.

TuS Xanten - HC TV Rhede II. Der großen Tabellenspitzen-Gruppe gehören viele Mannschaften an – auch der TuS Xanten. Die Gastgeber stehen diesmal in der Pflicht, zu gewinnen. Die Domstädter haben sich zuletzt relativ konstant präsentiert und können sich auf die mannschaftliche Geschlossenheit verlassen. Rhede II hat auswärts noch keinen Punkt ergattert.

HSG Hiesfeld/Aldenrade III - HSG Alpen/Rheinberg. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Unter dem Motto nehmen die Spieler von Trainer Frank Conrad am Samstag den nächsten Anlauf, das leere Konto mit Punkten zu füllen. „Wir spielen gar nicht so schlecht. Aber mental sind wir nicht auf der Höhe“, sagt Conrad, der bis auf die drei Langzeitverletzten alle Mann an Bord hat. Nun steht fest, dass Stammkeeper Nils Conrad wegen eines Bandscheibenvorfalls bis zum Saisonende ausfällt.

Info: Das Derby SV Neukirchen II gegenTV Kapellen II wurde auf Mittwoch, 18. Dezember, 19 Uhr, verlegt.

(MB/put)