Reiten: Hochklassiges Dressur-Event

Reiten: Hochklassiges Dressur-Event

Der Xantener Reitsport-Experte Hermann Cappell organisiert in Sonsbeck beim RV "Graf Haeseler" ein fünftägiges Dressur-Turnier mit Championats-Charakter. Am kommenden Mittwoch geht's um 12 Uhr los.

Öffentliche Auftritte mag der Turnier-Sachverständige, Richter und erfahrene Ausbilder Hermann Cappell eigentlich nicht. Er arbeitet lieber im Hintergrund. Doch im Vorfeld des fünftägigen Sonsbecker Dressur-Events mit Championats-Charakter macht der 58-Jährige dann doch eine Ausnahme. Schließlich ist der Xantener Ideengeber und Organisator dieser Großveranstaltung mit illustrem Teilnehmerfeld auf der Anlage des RV "Graf Haeseler". Ein Dressur-Turnier mit einer solch hochkarätigen Besetzung habe es im näheren Umkreis noch nicht gegeben, sagte ein gut gelaunter Cappell voller Vorfreude im RP-Gespräch. Vom 24. bis 28 März haben namhafte Reiter wie Matthias Bouten, Hayley Beresford, Jana Freund, Judy Reynolds oder Heiner Schiergen ihr Kommen angekündigt. "Ich möchte, dass sich jeder Reitsport-Interessierte in dieser Region einmal diesem hochklassigen Sport widmen kann, ohne dass eine große finanzielle Lücke im Budget zurückbleibt", erläuterte der gebürtige Schermbecker.

Über 600 Nennungen

Seit einiger Zeit trage er den Gedanken in sich, allein der passende Ort habe gefehlt. Die Sonsbecker Anlage, "die meiner Meinung nach die schönste am Niederrhein ist", biete ideale Bedingungen für das Dressur-Event, so Cappell, der im Oktober als Sportlicher Leiter zum RV "Graf Haeseler" zurückgekehrt ist. Rund 60 Stunden Dressur-Sport, 15 Prüfungen, über 600 reservierte Startplätze – das sind die Eckdaten des Turniers von der Reiterprüfung bis zum Grand Prix mit einem gehobenen nationaler Teilnehmerfeld. Ursprünglich hatte Cappell nur drei Tage eingeplant, wegen des großen Interesses fängt das Event aber nun bereits am kommenden Mittwoch um 12 Uhr an. "Ich habe glücklicherweise großzügige Sponsoren gefunden, die sich mit meiner Idee anfreunden konnten", sagte der Xantener, der den Reitern seit rund 40 Jahren mit Rat und Tat zur Seite steht.

  • Lokalsport : Spring-Event der Extraklasse

Neben den Grand-Prix-Highlights der Klasse S*** hat auch der Nachwuchs seinen großen Auftritt in der Halle, die etwa 500 Zuschauer Platz bietet. So dürfen Kinder und Jugendliche (bis einschließlich 16 Jahren) ihre Ponys am Samstag und Sonntag in einer internationalen L-Dressur mit Kür-Qualifikation vorstellen. Sehenswert wird sicherlich auch das Rahmenprogramm am Abend des vorletzten Turniertages mit Gespannfahren sowie der Schaubild-Gruppe des RuFV Lobberich sein.

In Planung: Springturnier

Während sich Hermann Cappell also auf fünf tolle Dressur-Turnier-Tage freut, hat er die Planungen für ein vergleichbares Spring-Event mit S-Prüfungen an gleicher Stelle (15. bis 17. Oktober) bereits angestoßen.

(RP)