Fußball : "Hiesfeld wird aufsteigen"

Interview Die Fußballer des SV Sonsbeck beenden die Landesliga-Saison morgen beim VfL Rhede, der im Fernduell mit dem TV Jahn Hiesfeld um den Aufstieg konkurriert. Trainer Thomas Geist tippt auf die "Veilchen".

Ob der VfL Rhede morgen in die Fußball-Niederrheinliga aufsteigt, wird auch an der Leistung des SV Sonsbeck liegen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Geist tritt am letzten Spieltag beim Spitzenreiter an. Trotz großer Kulisse ist der Coach davon überzeugt, dass seine Elf in Rhede bestehen kann.

Herr Geist, wer wird am Sonntag als Tabellenerster direkt in die Niederrheinliga aufsteigen, der TV Jahn Hiesfeld oder der VfL Rhede?

Thomas Geist Der TV Jahn Hiesfeld, denn wir werden mindestens einen Punkt in Rhede holen. Obwohl die letzten Ergebnisse etwas anderes aussagen, ist meine Mannschaft gut drauf. Ich bin mir sicher, dass sie sich gut verkaufen wird.

Warum haben die beiden Meisterschaftsanwärter 20 bzw. 21 Punkte mehr auf dem Konto?

Geist Weil der SV Sonsbeck in dieser Saison mit mehr Problemen zu kämpfen hatte. Nach unsere Serie zu Beginn erwischte uns das Verletzungspech. Hinzu kamen Platzverweise. Die Vorbereitung nach der Winterpause war nicht optimal, da wir wochenlang nur in der Halle trainieren konnten. Zum Schluss stand dann der Aufstiegskampf unserer Zweiten Mannschaft im Fokus.

  • Lokalsport : SV Sonsbeck holt nur einen Zähler in Rhede
  • Lokalsport : SV Sonsbeck mit Terlinden gegen den VfL Repelen
  • Lokalsport : Schneider wechselt zu Sonsbeck

Wie lässt sich die Saison des SVS treffend in einem Satz zusammenfassen?

Geist Sie war sehr wechselhaft, mal sonnig und mal regnerisch.

Sollte der SVS in Rhede verlieren, könnte Ihr Team weiter in der Tabelle abrutschen. War der SVS in dieser Saison nur Mittelmaß?

Geist Nein. Es ist halt so, dass unsere Zweite Mannschaft in den letzten Wochen Vorrang hatte und Spieler aus meinem Kader ausgeholfen haben. Deshalb ist es für mich nun nicht wichtig, ob wir am Ende Zehnter, Achter oder Sechster werden.

Zurück zum Spiel in Rhede. Wie wird das Gesicht der Mannschaft aussehen?

Geist Sollte sich im Abschlusstraining niemand verletzt haben, wird wahrscheinlich die Mannschaft auflaufen, die gegen Hiesfeld von Beginn an auf dem Platz stand. Auch taktische Veränderungen plane ich nicht.

Wie kann man am ehesten beim Spitzenreiter bestehen?

Geist Wir müssen geschickt in die Zweikämpfe gehen und eine gute Raumaufteilung haben. Rhede ist eine sehr handlungsschnelle Mannschaft. Davon konnten wir uns ja erst Mitte April beim 0:2 zu Hause selber von überzeugen.

Noch eine Frage zur neuen Saison. Sie wünschen sich ja noch einen Stürmer. Danny Rankl wird nicht nach Sonsbeck wechseln (RP vom 20. Mai). Gibt's noch einen Kandidaten?

Geist Ich hätte Danny Rankl gerne bei uns gesehen. Aber ich kann ihn verstehen, dass er nach dem Aufstieg in Millingen bleiben möchte. Wir werden ihn aber bestimmt im Auge behalten. Wir stehen für die nächste Saison noch mit einem anderen hochkarätigen Stürmer im Kontakt.

René Putjus führte das Gespräch.

(RP)