Lokalsport: Herren 55 des TC Solvay Spitzenreiter

Lokalsport : Herren 55 des TC Solvay Spitzenreiter

Tennis: Auch die Damen 30 liegen vorne. Die 1. Herren gewannen erstmals in dieser Meden-Saison.

Mit dem dritten Saison-Sieg im dritten Spiel stehen die Herren 55 des TC Solvay Rheinberg weiter an der Spitze der Bezirksliga. Nach Einzelsiegen von Stefan Christ, Dieter Paus, Viktor Willeke und Michael Banse wurden alle Doppel gewonnen und so ein 7:2 beim Rheydter TV bejubelt.

Ebenfalls Spitzenreiter sind die Damen 30 in der Bezirksklasse B. Mit 9:0 wurde der TC Sevelen auf heimischer Asche geschlagen. Andre Holtmann, Marlies Sütthoff, Nadja Krauß-Laib, Silke Krolzik, Kathrin Nehring sowie Silke Rosin siegten glatt in zwei Sätzen.

Im oberen Tabellenbereich sind auch die Herren 60 in der Bezirksklasse B zu finden. Manfred Wülfing, Gerd Wormann, Clemens Brune und Norbert Dreyer holten die Punkte im Einzel, auf die drei weitere durch Zwei-Satz-Siege im Doppel folgten. Mit 7:2 wurde der TC BWG Straelen geschlagen. In der 2. Verbandsliga gewannen die Damen 55 mit 7:2 gegen GW Reichswalde. Angela Spangenberg, Sabine Dreyer, Gabriele Lönneker, Marlies Wülfing und Doris Lamers sorgten für den 5:1-Zwischenstand nach den Einzeln. Christel Willeke musste ihr Einzel verletzungsbedingt aufgeben. Mit dem ersten Saisonsieg in der Bezirksklasse A reisten die 1. Herren aus Hüls zurück nach Rheinberg. Timo Michevec, Lucas Reichardt und Ben-Luca Hansen siegten in zwei Sätzen; Marcel Maly und Kai Löwenbrück in der Verlängerung des Match-Tiebreaks mit zwei Punkten Vorsprung. Die drei Doppel wurden anschließend in zwei Sätzen gewonnen. Die 2. Herren holten sich den dritten Saison-Erfolg. Nach 4:2-Zwischenstand wurde das dritte Doppel zum 5:4 in Meerbusch gewonnen.

Einen gebrauchten Tag erlebten die Herren 30 im Lokalderby der Bezirksklasse A gegen den TC Xanten. Lediglich Benedikt Rinio spielte in seinem Einzel positiv. Zwei glatte Doppel-Niederlagen und ein 13:15 im Match-Tiebreak des dritten Doppels bescherten dem Team schließlich eine 1:8-Pleite.

(put)
Mehr von RP ONLINE