Hansen auf Medaillenjagd

Bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften hat die Sonsbeckerin Anja Hansen große Chancen auf Medaillen. Die männliche A-Jugend Mannschaft der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck ist deutschlandweit auf Rang eins.

Wieder einmal erwartet die Sonsbecker Leichtathleten ein spannendes Wochenende. An gleich zwei Nordrhein-Meisterschaften kämpfen die Roten Teufel um die Bestleistungen und Medaillen.

Gute Chancen auf Edelmetall hat Anja Hansen (W14) bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften in Kevelaer. Vor allem über die 80 Meter Hürden steht sie mit 12,45 Sekunden auf Rang zwei der Meldeliste. Auch im Hochsprung hat die Sonsbeckerin die Nase vorn.

Luisa will unter die ersten Acht

Eine Überraschung könnte ihr zudem über die 300 Meter Hürden der W15 gelingen. Hier gewann sie in Oberhausen den Kreismeistertitel bei den 15-Jährigen in 47,77 Sekunden. Zuletzt widmet sich die aktuelle Nordrhein Meisterin im Siebenkampf den 4x100 Metern.

Um einen Platz unter den ersten Acht kämpft Luisa Hoenselaar (W14) über die 800 Meter. Als 13-Jährige stellt sich zudem Lisanne Gerritzen dem Speerwurf der W14. In Gladback vertritt zeitgleich Daniela Gubbels den SV Sonsbeck. Die aktuelle Westdeutsche Meisterin im Weitsprung will auch auf Nordrheinebene glänzen. Sie startet über die 100 Meter Hürden, im Weit- und Hochsprung sowie über die 4x100 Meter mit der StG Rhede-Sonsbeck.

Auch an den vergangenen Wochenenden zeigten sich die Roten Teufel äußerst erfolgreich. Um sich in diesem Jahr mit der männlichen A-Jugend Mannschaft für das Mannschaftsfinale auf Bundesebene (Gruppe 1) zu qualifizieren, wurde die Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck für die männliche Jugend A und B (16-19 Jahre) mit Weselaner Athleten erweitert.

"Das schwierige ist, genügend Sportler für eine Mannschaft zusammen zu bekommen", erklärt SVS-Trainer Werner Riedel. "Wir müssen für einen solchen Mannschaftswettkampf zwölf Disziplinen mit je zwei Mann abdecken. Kein Athlet darf zudem an mehr als vier Disziplinen teilnehmen", sagte Coach Werner Riedel. Die Mühe war nicht umsonst. In Düsseldorf erkämpfte sich die neu formierte Mannschaft 15854 Punkte und steht nun deutschlandweit auf Rang eins.

Am 18. September treten die dann die acht besten Vereine, unter anderen die MTG Mannheim, Bayer 04 Leverkusen, TV Wattenscheid und Nike Berlin, gegeneinander an.

SVS: Beste Mannschaft

"Wir haben uns als beste Mannschaft qualifiziert. Damit habe ich niemals gerechnet", freut sich Abteilungsleiter Werner Riedel.

Den SV Sonsbeck vertraten hierbei: Lucas Heppenstall, Luca Schumacher, Nick Bittner, Lukas Korting, Robin Schäfer, David Geißels, Denis Schatilow, Steffen Hendricks und Jan-Hendrik Schmitz. Auf Nordrheinebene (Gruppe 2) qualifizierten sich die Mannschaften der Schülerinnen und Schüler B für den Schüler-Cup in Duisburg. Auch die Schülerinnen A dürfen sich mit erreichten 8000 Punkten auf das Finale in Duisburg freuen.

(mage)