Trainer hat verlängert Michael Kessel bleibt dem TuS Xanten erhalten

Xanten · Der 40-Jährige wird auch in der neuen Saison die erste Männer-Mannschaft in der Landesliga trainieren. Marco Erdmann kehrt aus Wesel zurück.

 Kapitän Fabian Eichler (am Ball) ist auch in der nächsten Saison als feste Größe des Landesligisten eingeplant.

Kapitän Fabian Eichler (am Ball) ist auch in der nächsten Saison als feste Größe des Landesligisten eingeplant.

Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Michael Kessel hat sich entschieden. Der 40-Jährige teilte Christoph Glenk, Handball-Abteilungsleiter des TuS Xanten, mit, dass er weiter als Trainer des ersten Männer-Teams, das in der Landesliga spielt, zur Verfügung stehe. „Ich habe in einem Team-Meeting mit den Jungs gesprochen. Ihre Rückmeldungen haben mich darin bestärkt, in der nächsten Saison weiterzumachen“, so Kessel, der 2020 vom Co-Trainer zum Coach aufgerückt war. Bisher besteht der neue Kader aus zwölf Feldspielern und drei Keepern. Thorsten Dietz bleibt als Co- sowie Torwarttrainer dabei.

Kessel freut sich, dass zur Spielzeit 2021/22 ein Rückkehrer dazustoßen wird. Marco Erdmann verlässt die HSG Wesel nach einem einjährigen Gastspiel, um sich wieder das TuS-Trikot überzustreifen. Ihn möchte Kessel im Rückraum auf der Mittelposition einsetzen. Während Kapitän Fabian Eichler auch in der nächsten Saison als feste Größe eingeplant ist, muss sein Bruder Niklas Eichler aus beruflichen Gründen kürzertreten. „Er zieht weiter weg, steht mir aber als Stand-by-Spieler zur Verfügung“, sagt Kessel.

Die Studenten Rune Sevecke sowie Sebastian Schmitz sind in Xanten ebenfalls Stand-by-Spieler. Lukas Birkhoff wird es für ein Jahr ins Ausland ziehen. Stefan Swoboda hört aus Altersgründen auf. „Mit zwei Spielern aus anderen Vereinen bin ich im Gespräch. Im Laufe des Monats möchte ich gerne von ihnen wissen, ob sie sich dem TuS Xanten anschließen wollen“, sagt Kessel.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort