1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Handball-Landesliga: TuS Xanten siegt mit 28:27 beim TB Oberhausen

Handball-Landesliga : Xantener Durststrecke endet im Kellerduell

Der TuS holte in Oberhausen die ersten Punkte nach dem Aufstieg 2020. Florian Scheffers verdrückte nach dem Erfolg Freudentränen. Fabian Eichler warf das siegbringende Tor.

Als der Auswärtssieg beim TB Oberhausen feststand, verdrückte Florian Scheffers Freudentränen. Über 1300 Tage hatte der Rückraumspieler, der 2020 von der HSG Alpen/Rheinberg zum TuS wechselte, auf solch ein Erfolgserlebnis warten müssen. Für die Xantener Mannschaft endete mit dem 28:27 (15:14)-Sieg eine lange Durststrecke. Es war der erste Landesliga-Erfolg überhaupt nach dem Aufstieg vor rund eineinhalb Jahren. Trainer Michael Kessel war nicht nur begeistert vom Auftritt seiner Truppe, sondern auch von der Unterstützung der TuS-Anhänger, die Trommeln und Klatschpappen mit zum Kellerduell nach Oberhausen brachten. „Bei so einer Atmosphäre zu punkten, ist schon was ganz Besonderes“, sagte der Coach, der sich besonders über die „super Leistung“ von Scheffers freute.

Die Gäste konnten erstmals in der 38. Minute auf vier Tore davonziehen (19:15), verspielten den Vorsprung aber. Die Hausherren lagen sogar acht Minuten vor Schluss mit 25:23 vorne. Doch der TuS kam nochmal zurück. In der vorletzten Minute warf Fabian Eichler per Siebenmeter den siegbringenden Treffer. Tore: Scheffers (6), Kühl (6/1), Ernst (4/1), Eichler (3/2), Dertinger, Erdmann (je 2), Orlowski, Schoofs, Sernetz, Hermsen, Schmitz.