1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Reitsport: Gesthuysen und van Vorst gewinnen L-Prüfungen

Reitsport : Gesthuysen und van Vorst gewinnen L-Prüfungen

Es war wieder viel los beim Vereinsturnier des RV Eintracht Veen. Unter anderem schauten Bürgermeister Thomas Ahls, Ehrenmitglied Johannes Bühren sowie Johannes Holland, der beliebte Ratgeber der Reiterfreunde, vorbei. Sportlich ragten Alina van Vorst und Michael Gesthuysen heraus, die die L-Prüfungen gewannen.

In der Reithalle Gesthuysen gaben Richter Dieter Kempken und sein Assistent Manfred Koerfer früh morgens der erste Start frei. Später am Tag fand die viel beachtete Ü45-Dressur statt. Vier weibliche Mitglieder hatten wochenlang mit Muskelkater und Konditionsschwächen hart trainiert. Selbst leichte Konzentrationsschwächen in den Lektionen sowie höhere Gewalt ("Buckler" des erfahrensten Pferdes) meisterten die Damen lächelnd mit Bravour. Anschließend wurden die jüngsten Reiter in einem Reiterwettbewerb vom Richtergremium bewertet. Dann folgte eine Geschicklichkeitsprüfung. Hier mussten die Teilnehmer kurz nach dem Gruß eine Nikolausmütze aufziehen, Slalom um Tonnen reiten, mit einer speziellen Suppenkelle Äpfel transportieren, mit einem Besen einen Ball ins Tor schießen, absteigen (Pferd an Helfer abgeben) und über ein Cavaletti balancieren, ohne Hände einen Mohrenkopf essen, wieder aufsteigen sowie schnell durchs Ziel reiten. Mit der Siegerehrung dieser Prüfung war der erste Teil des Turniers beendet.

  • Timo Evertz schoss den SV Sonsbeck
    Fußball : Sonsbeck kostet den Oberliga-Aufstieg aus
  • Trainer Patrick Heydrich kämpft mit dem
    Fußball : Anzahl der Absteiger aus Kreisliga A ist erst im Juni klar
  • Nach zweijähriger Corona-Pause organisiert der SV
    SVS organisiert Event am 25. Mai zum 35. Mal : Anmeldezahlen für Sonsbecker Brunnenlauf noch ausbaufähig

Schnell wurde der Boden der Halle glatt gezogen, damit Parcoursbauer Heinz Kleinbongarts loslegen konnte. Zunächst galoppierten die Jüngsten in einem Springreiterwettbewerb über die ersten Hindernisse. Diese Prüfung wurde mit einer Wertnote für den gezeigten Springsitz bewertet. Dann wurden die Hindernisse jeweils für die nachfolgenden E-, A- und L-Springen erhöht. Die Reiter des L-Springens mit Siegerrunde nahmen die Fehler aus dem ersten Umlauf mit in die Schlussrunde. Nach der letzten Siegerehrung der gelungen Veener Meisterschaften im Sattel gab's zum Tagesausklang warme und kalte Getränke für alle.

Die Vereinsmeister: Madeleine Friedrich mit Westwind (Reiter-WB (Schritt/Trab/Galopp), Klara Mölders mit Diamond (Dressurreiter-WB Hufschlagfiguren), Alina van Vorst mit Laetitia Casta (Dressur-WB Klasse E), Elke Wilmsen mit Lord Lincoln (Dressur-WB Klasse E, Ü45), Alina van Vorst mit Cenzo (Dressur-WB Klasse A & Dressurreiter-WB Klasse L), Kerstin Bettray mit Poldi (Geschicklichkeits-WB), Lara Holland mit Nala (Springreiter-WB), Christian Küppers mit Cloud (Spring-WB Klasse E), Heinz Eberhard mit Freddy (Spring-WB Klasse A), Michael Gesthuysen mit Power (L-Spingen mit Siegerrunde).

(put)