Lokalsport: Gemeindemeisterschaft in Alpen am Schachbrett

Lokalsport: Gemeindemeisterschaft in Alpen am Schachbrett

Die Schachgruppe Alpen wird ab dem 19. Januar die erste offene Gemeinde-Meisterschaft am Brett auf die Beine stellen. Die Teilnehmer treffen sich im Evangelischen Gemeindehaus. Es wird über sechs Runden nach dem Schweizer System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt zwei Stunden für die ersten 40 Züge, danach 30 Minuten für den Rest der Partie.

Die erste Runde beginnt um 19.30 Uhr. Die Entscheidung fällt in der letzten Runde am 16. März. "Vorspielen von Runden ist nach Absprache mit dem Gegner möglich", sagt Thomas Ridder aus dem Organisationsteam. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 15 Euro und für Jugendliche unter 18 Jahren zehn Euro. Ridder: "Wo was eingezahlt wird, gibt's natürlich auch was zu gewinnen."

Der Sieger erhält 30 Prozent des Startgeldes, der restliche eingezahlte Betrag wird unter den platzierten Spielern aufgeteilt. Anmeldungen sind bis noch zum 19. Januar via E-Mail möglich: bei Wolfgang Buhren (w..buhren@t-online.de) oder Ridder (thomas@gastro-ridder.de).

Die Alpener Schach-Gruppe weist zudem auf den Trainingsstart für Kinder am 12. Januar im Evangelischen Gemeindehaus hin. Los geht's um 18 Uhr. Gespielt wird eine Stunde. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

(put)