Fußball in Alpen : Viktoria Alpen: Ein ganz besonderes Freundschaftsspiel

Der Fußball-A-Ligist empfängt am Sonntag den VfB Homberg. Sieben Neuzugänge stehen fest – darunter Routinier Björn Kluckow.

Nur eine Oberliga-Mannschaft wird’s auch in dieser Saison im Fußball-Kreis Moers geben. Und dieses Team tritt am Sonntag, 8. Juli, auf dem Rasen von Viktoria Alpen gegen den heimischen A-Ligisten an. Das Freundschaftsspiel zwischen der Elf von Trainer Jörg Schütz und dem VfB Homberg beginnt um 15 Uhr.

Ulrich Rassier, Teamleiter der Viktoria, hatte den Kontakt zum VfB hergestellt. Er und Frank Hildebrandt, Vorstandsmitglied der Homberger, kennen sich aus gemeinsamer Zeit beim SV Budberg. Für die Alpener wird sicherlich auch der ein oder andere Neuzugang auflaufen. Wie gestern bekannt wurde, hat sich Routinier Björn Kluckow (vormals DJK Labbeck/Uedemerbruch) der Viktoria angeschlossen. Mit Markus Trinkert stößt ein Torwart von Glück-Auf Möllen dazu.

Schütz kann zudem mit Philip Brand (eigene zweite Mannschaft), Mike Hintze, Boris Oymann (beide BSV Bönninghardt), Luca Coenen (A-Jugend SG Veen/Alpen) sowie Mark Spengler (Alemania Kamp) planen. Wie Presseprecher Björn Niedrig sagte, wird nur Tobias Schmitz (Homberg II) den Verein verlassen. Felix Roggendorf möchte kürzer treten und sei Stand-by-Spieler.

Für die erste Vorbereitungspartie der Alpener auf die kommende Saison gegen den Oberligisten liegt der Eintrittspreis bei drei Euro. Rentner zahlen zwei Euro. Frauen und Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt. „Wir hoffen auf 300 Zuschauer“, meinte Niedrig.

Bereits um 12.45 Uhr beginnt das Testspiel der neu gegründeten Alpener Frauen-Mannschaft auf der Platzanlage an der Fürst-Bentheim-Straße gegen Bayer Uerdingen II. Beide Teams kicken in der Kreisliga um Punkte.