Sven Hannemann schmeißt Brocken hin Fußballer des SV Orsoy stehen ohne Abteilungsleiter da

Rheinberg · Der 45-Jährige trat frustriert während der Abteilungsversammlung zurück. Sven Hannemann vermisste die Wertschätzung seiner Vorstandsarbeit. Nach einem Nachfolger wird jetzt gesucht.

 Sven Hannemann (l.), hier mit Felix Hochstein und Björn Wenzel (r.), trat in Orsoy nach nur einem Jahr als Fußball-Abteilungsleiter zurück.

Sven Hannemann (l.), hier mit Felix Hochstein und Björn Wenzel (r.), trat in Orsoy nach nur einem Jahr als Fußball-Abteilungsleiter zurück.

Foto: Armin Fischer (arfi)

Als Sven Hannemann im Frühjahr 2022 zum Fußball-Abteilungsleiter des SV Orsoy gewählt wurde, galt er als der große Hoffnungsträger. Voller Elan begann der 45-Jährige seinen Job. Rund ein Jahr später ist beim selbstständigen KFZ-Sachverständigen die Leidenschaft in Frust umgeschlagen. Hannemann legte während der Abteilungsversammlung sein Amt nieder: „Es wurden viele Dinge für den Verein angestoßen. Dabei ging es mir immer ums Gesamtbild. Als Beispiel dafür steht der Umbau unseres Trainingsplatzes, der demnächst erfolgt. Aber wenn immer und immer nur die schlechten Sachen zur Sprache kommen, dann hast du am Ende keine Lust mehr.“ Guido Eysenbrandt, Geschäftsführer der Fußball-Abteilung, bedauert den Rücktritt: „Wir hatten innerhalb des Vorstands keine Meinungsverschiedenheiten. Ich glaube, dass Sven zu wenig Unterstützung bekommen hat.“