1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: SV Sonsbeck gewinnt Landesliga-Nachholspiel gegen SC Kapellen-Erft

Fußball : Leurs und Fuchs lassen Sonsbeck jubeln

Der SV Sonsbeck hat das Nachholspiel in der Fußball-Landesliga gegen den SC Kapellen-Erft mit 2:0 für sich entschieden. Es war ein Erfolg des Willens, eine kurze Druckphase reichte den Hausherren zum Sieg. Am Sonntag kommt Fischeln.

Der Bann ist gebrochen. Der SV Sonsbeck hat das Landesliga-Nachholspiel gegen den SC Kapellen-Erft am Samstag mit 2:0 (0:0) für sich entscheiden und damit den ersten Sieg im neuen Jahr gefeiert. Zudem war es der erste Erfolg über die Gäste seit 2013. Sebastian Leurs und Max Fuchs sicherten die drei Punkte mit ihren Treffern. Durch den verdienten Sieg holte sich der SVS damit auch den neunten Tabellenplatz zurück, Kapellen bleibt Vierter.

Beide Teams hatten vor dem Spiel mit personellen Problemen zu kämpfen und konnten nicht ihre Wunschformationen aufbieten. SVS-Trainer Heinrich Losing musste auf Felix Terlinden, Alexander Maas (beide Knieprobleme), Luis Ramon Gizinski (Grippe) und Johannes Keisers (privat verhindert) verzichten. Beim Gast fehlte Torjäger Alexander Hauptmann an allen Ecken. Losing war nach dem Spiel erleichtert: „Das war ein Sieg des Willens. Mit einer geschlossenen Teamleistung sind wir zum Erfolg gekommen.“ Jeder Akteur habe nach der Niederlage in der vergangenen Woche etwas gutmachen wollen. Dadurch seien auch die Personalprobleme nicht so stark ins Gewicht gefallen. „Trotz der ganzen Ausfälle haben wir das gut kompensiert. Das zeigt mir, das wir immer noch elf gute Spieler auf den Platz bringen können“, so Losing.

Beide Mannschaften hatten über die gesamte Spielzeit mit starken Windböen zu kämpfen, so dass ein vernünftiges Fußballspiel eher schwierig war. Im ersten Durchgang spielten die Sonsbecker gegen den Wind und hatten immer wieder Probleme im Spielaufbau. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft erstickten die Gastgeber aber die Angriffsversuche der Kapellener. Und auch die erste Möglichkeit der Partie gehörte den Hausherren. Jannis Pütz spielte einen langen Ball über die SC-Abwehr zu Jan-Luca Geurtz. Der Stürmer, der gut arbeitete und sich immer wieder in Laufduellen aufrieb, verfehlte das Tor freistehend nur knapp.

Anschließend ging es hin und her, jedoch konnten beide Teams sich keine zwingenden Torchancen erspielen. Der letzte Pass kam nicht an. Kapellen versuchte es immer mal wieder aus der zweiten Reihe. Maik Ferber (11.) und Dennis Schreuers (39.) zielten zu ungenau.

Nach dem Seitenwechsel und mit Rückenwind kam Sonsbeck besser aus der Kabine. Dennoch gehörte den Gästen die bis dahin beste Torchance. Nach einem langen Ball stand Celal-Can Yücel mutterseelen allein vor dem Sonsbecker Tor und hätte sich die Ecke aussuchen können. Yücel versuchte es mit einem Kunstschuss und verzog kläglich. Glück für den SV Sonsbeck.

Danach übernahmen die Hausherren die Partie – und in der Druckphase kamen sie dann auch zum Erfolg. Erst scheiterte Robin Schoofs noch mit einem strammen Schuss aus 25 Metern am Gäste-Keeper Nico Bayer. Dann aber nahm Leurs bei einem Freistoß vom rechten Strafraumeck Maß. Mit einem gefühlvollen Schlenzer versenkte er sehenswert zum 1:0 (63.). Aber damit nicht genug. Die Losing- Elf hatte Blut geleckt, wollte den Sack zumachen und legte umgehend nach. Luca Terfloth bediente aus dem rechten Halbfeld Max Fuchs, der per Kopf zum 2:0 (66.) einnickte.

In der 70. Minute hätte dann es nochmal eng werden können. Aber Torwart Tim Weichelt verhinderte mit einem schnellen Reflex den Anschlusstreffer. Danach ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und brachten das 2:0 über die Zeit. In der 90. Minute kam Winterneuzugang Daniel Groß noch zu seiner Pflichtspiel-Premiere im Sonsbecker Trikot. „Insgesamt war das Spiel schon ausgeglichen und wir haben in der Druckphase zwei Tore gemacht. Aber hier zeigte sich wieder, dass Kleinigkeiten entscheidend sein können“, sagte Coach Losing.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) empfängt der SVS den VfR Fischeln im Willy-Lemkens-Sportpark.