Fußball SV Millingen schlägt fünfmal auf Transfermarkt zu

Rheinberg-Millingen · Lukas Möldes ist der prominenteste Neuzugang beim Fußball-A-Ligisten. Derweil hatte der SVM aber auch mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen – die Besprenkelungsanlage für den Platz hat ihren Geist aufgegeben.

 Stürmer Lukas Mölders, hier noch im Trikot des SV Budberg, folgt seinem früheren Coach Ulf Deutz zum A-Ligisten SV Millingen.

Stürmer Lukas Mölders, hier noch im Trikot des SV Budberg, folgt seinem früheren Coach Ulf Deutz zum A-Ligisten SV Millingen.

Foto: Christoph Wojtyczka

Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen in der Region konnte der Fußball-A-Ligist SV Millingen in der vergangenen Woche noch nicht trainieren – das Hygienekonzept war noch nicht ausgearbeitet. Erschwerend hinzu kam, dass die Pumpe der Besprenkelungsanlage für die Anlage an der Jahnstraße ihren Geist aufgegeben hatte. Die pulvertrockenen Rasenplätze waren eher braun statt grün. Nachbar Daniel Winnekens bat seine Hilfe an, um die Spielfelder zu bewässern, damit für Nisfad Grgic und sein Team möglichst schnell wieder in Kleingruppen an den Ball dürfen.