1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: Sonsbeck unterliegt Uerdingen nach großem Kampf 0:1​

Fußball-Oberliga : Sonsbeck unterliegt Uerdingen nach großem Kampf 0:1

Gegen den KFC spielte die Losing-Elf 75 Minuten in Unterzahl. Philipp Elspaß sah früh die Rote Karte. Das entscheidende Tor erzielte Shun Terada neun Minuten vor Schluss per Kopf.

Philipp Elspaß war niedergeschlagen. „Das war einfach dumm. Da muss ich cleverer werden“, sagte der Abwehrspieler des SV Sonsbeck in der Pause des Oberliga-Topspiels zwischen dem SV Sonsbeck und dem KFC Uerdingen vor 1500 Zuschauern. Zu diesem Zeitpunkt hielten seine Teamkameraden noch ein 0:0 gegen die Krefelder. Sie mussten jedoch ab der 15. Minute mit nur noch zehn Spielern gegen den Favoriten auskommen, da sich Elspaß mit einer Notbremse gegen Terada die Rote Karte von Schiedsrichter Marvin Szlapa einhandelte. Eine harte, aber eben auch eine vertretbare Entscheidung gegen den SV Sonsbeck. Am Ende setzten sich die Gäste mit 1:0 (0:0) ganz knapp durch.

Die Uerdinger taten sich lange Zeit schwer gegen den Aufsteiger, der bis zur 60. Minute nicht nur ausgezeichnet mithielt, sondern auch die besseren Torchancen verzeichnete. Jamie van de Loo hatte in der 43. Minute das 1:0 auf dem Fuß, nachdem ihn Jannis Pütz überragend in Szene gesetzt hatte. KFC-Schlussmann Robin Udegbe reagierte sensationell und lenkte das Leder gerade noch um den Pfosten herum. Zuvor hatten Alexander Maas (3. Minute), Luca Terfloth (25.), Klaus Keisers (33.) und Servet Aydin (58.) mit ihren Chancen bereits für Furore gesorgt. Dann trat Pascale Talarski zu einem direkten Freistoß an, fackelte nicht lange und setzte den Ball ins Toreck. Doch der Treffer für die Uerdinger zählte nicht, weil ein Angreifer der Gäste in der Sonsbecker Mauer nach Auffassung des Unparteiischen zu sehr störte.

 Rassiges Duell zwischen Klaus Keisers und Philipp Meißner vor beeindruckender Kulisse: 1500 Zuschauer waren nach Sonsbeck gepilgert.
Rassiges Duell zwischen Klaus Keisers und Philipp Meißner vor beeindruckender Kulisse: 1500 Zuschauer waren nach Sonsbeck gepilgert. Foto: ja/Arnulf Stoffel (ast)
  • Stürmer Younes Mouadden (re.) steht nach
    Fußball-Oberliga : KFC-Trainer Voigt warnt vor Neuling Sonsbeck
  • Trainer Heinrich Losing erwartet heute mit
    Fußball-Oberliga : Kein Spiel wie jedes andere in Sonsbeck
  • Spielszene aus dem letzten Aufeinandertreffen in
    SV Sonsbeck vor Oberliga-Knaller : Es gibt noch Tickets fürs Spiel gegen den KFC

Jetzt waren die Uerdinger sichtlich am Drücker. Sie steigerten ihre Offensivbemühungen minütlich und kamen in der 81. Minute schließlich zum Erfolg. Shun Terada stieg nach einer Ecke am höchsten und köpfte unhaltbar zum 1:0 für die Krefelder ein. Zuvor hatte bereits Alexander Lipinski den linken Innenpfosten geprüft – Glück für die tapfer kämpfenden Hausherren. In den letzten zehn Spielminuten sowie fünf weiteren in der Nachspielzeit brachen die Gastgeber keineswegs ein, sondern versuchten nochmals, einen Punkt einzufahren – jedoch vergeblich. Am Ende war der KFC Uerdingen das glücklichere und auch abgeklärtere Team auf dem Platz. Die Zuschauer quittierten die Partie mit Beifall. Uerdingen zitterte sich zum zweiten Dreier der noch jungen Saison. Sonsbeck begeisterte mit aufopferungsvollem Kampf und Einsatzbereitschaft.

„Für das Lob von allen Seiten können wir uns nichts kaufen. In den nächsten Wochen müssen wir die Leistung von heute bestätigen. Bei der Roten Karte gegen Philipp hätte ich mir etwas mehr Fingerspitzengefühl gewünscht. Der Ball war doch schon ein ganzes Stück weit weg. Für mich war das keine Notbremse, sondern eine Grätsche“, analysierte SVS-Trainer Heinrich Losing das Spielgeschehen nüchtern. Ein prominenter Zaungast war der ehemalige Profi und Trainer beider Mannschaften, Horst Riege. Er sagte nach dem Schlusspfiff: „Ich möchte sehen, was hier passiert, wenn Sonsbeck in Führung geht. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Der SVS wird seine Punkte woanders holen.“ Riege war neben Lokalmatador Paul Hahn auch mit Wolfgang und Friedhelm Funkel in den Willy-Lemkens-Sportpark gekommen. Die Uerdinger Ex-Profis erlebten gemeinsam einen ausgezeichneten Fußball-Abend.