Fußball : Schiri geschubst – Spielabbruch

Fußball: Die C-Liga-Partie zwischen dem TuS 08 II und Orsoy II nahm ein unrühmliches Ende.

Das C-Liga-Derby zwischen dem TuS 08 Rheinberg II und SV Orsoy II in der Gruppe 2 wird die Kreis-Spruchkammer beschäftigen. Schiedsrichter Raphael Schmitz brach die Partie nach 59 Minuten ab, weil ihn Gästeakteur Bernhard Z. geschubst hatte. „Es war eine Kurzschluss-Reaktion von ihm. Er hat von mir schon eine ordentliche Ansage erhalten“, sagte SVO-Trainer Marcello Vergaro auf Nachfrage dieser Redaktion.

Bis zum Abbruch war’s eine normale Fußballpartie ohne besondere Vorkommnisse. Andreas Busch, der Abteilungsleiter des TuS 08, sprach von einem fairen Spielverlauf. 4:0 stand’s für die Rheinberger, als Z. die Sicherungen durchbrannten. Nachdem Schmitz den 36-Jährigen wegen Meckerns mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen hatte, kam’s zur Tätlichkeit. „Die Aktion war vollkommen unnötig. Wir kennen uns alle untereinander. Später haben einige Spieler beider Mannschaften noch im Vereinsheim zusammengesessen“, so Vergaro. „Die Orsoyer haben sich gleich nach dem Abbruch für die Aktion ihres Mitspielers entschuldigt“, meinte Busch. Tumulte oder eine Rudelbildung gab’s also nicht.

Die Tore für den TuS 08 erzielten Dennis Kumherr (2), Marcel Loosberg und Vitus Spieß.

(put)