1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball-Landesligist SV Sonsbeck gewinnt erstes Testspiel mit 5:0

Fußball-Landesligist gewinnt erstes Testspiel : SV Sonsbeck plagen Verletzungssorgen

Mit einem kleinen Kader hat der Fußball-Landesligist sein erstes Testspiel bestritten. Die Partie gegen den Kevelaerer SV gewann der SVS mit 5:0. Spielmacher Jannis Pütz fällt auf unbestimmte Zeit aus. Die Suche nach weiteren Zugängen war noch nicht erfolgreich.

Im ersten Testspiel nach acht Monaten Corona-Pause zeigte Fußball-Landesligist SV Sonsbeck gegen den Kevelaerer SV eine gute Vorstellung im Willy-Lemkens-Sportpark. Gegen den A-Ligisten bestimmten die Rot-Weißen trotz einiger Ausfälle von Beginn an die Partie und siegten mit 5:0 (4:0).

Die Elf von Trainer Heinrich Losing spielte druckvoll nach vorne und konnte sich viele gute Tormöglichkeiten erspielen. Alexander Maas scheiterte zweimal am Aluminium (12./90.). In der Folge zeigten sich Luis Ramon Gizinski (19.), Klaus Keisers (25.), Nathnael Schaeffler (41.) sowie Jamie van de Loo (43.) treffsicher und sorgten für den 4:0-Vorsprung bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel gingen die Sonsbecker zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Lediglich der eingewechselte Luca Terfloth traf noch zum 5:0 (49.). In der 78. Minute wurde van de Loo vom KSV-Keeper unsanft zu Fall gebracht. Jedoch verschoss Max Werner den fälligen Strafstoß. Heiner Gesthüsen, der Sportliche Leiter, war einverstanden mit der Leistung der Hausherren: „Das war ein schöner Aufgalopp. Die Jungs hatten Spaß und Freude, wieder spielen zu können. Wir haben uns viele Chancen erspielt und hinten nichts zugelassen.“

  • Stefan Heufs (links) und Michael Moll
    Fußball : Kevelaerer SV schickt vier Teams ins Rennen
  • Daniel Beine ist mit seiner Mannschaft
    Fußball : Viktoria Goch nimmt neuen Anlauf
  • Teutonias Neuzugang Samed Yesil jubelt über
    Fußball-Wechsel : Samed Yesil ist die spektakulärste Verpflichtung

Losing freute sich über das Ergebnis, erhofft sich mit Blick auf den kleinen Kader am Mittwochabend aber noch personelle Verstärkungen. So musste er in der Vorbereitungspartie gegen den A-Ligisten auf sieben Akteure verzichten. Max Fuchs hatte am Mittwoch seine Corona-Impfung erhalten. Johannes Keisers klagt über Knieschmerzen, dem zwischenzeitlich die Kniescheibe raussprang. „Da Johannes immer mal wieder Probleme hatte, wird er jetzt die Zeit nutzen, um seine Muskulatur aufzubauen“, so Losing. Tobias Bolz war vor dem Testspiel umgeknickt, und Timo Evertz plagt sich seit längerem mit Bauchschmerzen herum. Beide werden mindestens zwei Wochen fehlen. Tim Weichelt stand gegen den KSV auf dem Rasen, musste aber wegen Fußproblemen beim Aufwärmen passen.

Aus gesundheitlichen Gründen fällt auch Spielmacher Jannis Pütz bis auf Weiteres aus. Berkay Yildiz hat sich komplett abgemeldet, da er aufgrund einer Schambeinentzündung kein Fußball mehr spielen kann. „Die Ausfälle treffen uns natürlich sehr hart. Deshalb suchen wir weiter händeringend nach Neuzugängen. Bislang hat sich aber noch nichts ergeben“, sagte der SVS-Trainer, der sich aber zeitnah mit Probespieler Dijar Arifi zusammen setzen möchte. Arifi hat sich beim FC Wegberg-Beeck abgemeldet, bei dem er zuletzt in der U 19 spielte. Der Innenverteidiger verfügt über eine gute Ausbildung und zeigte in den ersten Einheiten schon gute Ansätze. Arifi habe wegen einer Covid-Erkrankung noch Trainingsrückstand, so dass er noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sei, so Losing. Der 20-jährige Luca-Steffen Janßen aus der eigenen zweiten Mannschaft bleibt somit weiterhin der einzige Neuzugang.

So besteht der aktuelle Kader aus 18 Feldspieler und drei Torhütern. Losing, der nach dem Re-Start bislang nur verschiedene Spielformen und Grundauslagendauer trainierte, möchte ab dem 10. Juli mit der richtigen Vorbereitung starten. Dann hofft er, möglichst viele verletzte Akteure wieder begrüßen zu können – sowie noch den einen oder anderen Neuzugang.