Fußball-Landesliga SV Budberg muss in Frohnhausen in die Spur finden

Rheinberg · Der Fußball-Landesligist will die deprimierende Niederlage gegen den PSV Wesel ausmerzen. Doch die Personallage sieht alles andere als rosig aus.

SVB-Kapitän fehlt in Frohnhausen rotgesperrt.

SVB-Kapitän fehlt in Frohnhausen rotgesperrt.

Foto: Jakob Klos

Mit der 0:4-Heimniederlage gegen den PSV Wesel war der Aufwärtstrend des SV Budberg in der Fußball-Landesliga Gruppe 2 vor einer Woche jäh gestoppt worden. Beim Training am Dienstag standen deshalb lange Gespräche auf dem Programm. „Wir haben viel mit den Jungs geredet und klare Worte gefunden“, betonte Tim Wilke. Bleibt sein Team erneut „massiv unter der Leistungsgrenze“ und häufen sich die vor allem zum Saisonstart aufgetretenen individuellen Fehler wieder, gebe es Probleme gegen alle Mannschaften, so der Coach. „Wenn wir aber etwas Positives daraus ziehen wollen, dann, dass der Ausfall aller Systeme am Sonntag dafür gesorgt hat, dass die Jungs eine gute Reaktion gezeigt haben. Wir wollen es besser machen“, sagt Wilke vor dem nächsten Auswärtsspiel beim VfB Frohnhausen in Essen am Sonntag um 15 Uhr.

Zwei Leistungsträger können allerdings nicht mitwirken. Kapitän und Stamm-Innenverteidiger Jan Luca Häselhoff sah ebenso die Rote Karte wie Routinier Robin Morawa. Mike Terfloth arbeitet weiter an seiner Rückkehr. Emir Demiri und Benedikt Franke stehen wieder im Budberger Aufgebot und erhöhen die Optionen in der Offensive.

(FKT)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort