Fußball-Kreisliga B: TuS Borth schlägt SV Menzelen mit 3:0

Fussball : TuS Borth überwintert auf Platz drei

Fußball-Kreisliga B: Der 3:0-Sieg der Borther sorgt für gute Laune bei der Weihnachtsfeier. Dagegen wird die Situation für den SV Menzelen immer bedrohlicher. Viktoria Birten ringt die Gäste des TuS 08 Rheinberg mit 3:2 nieder.

Während das Derby zwischen dem SSV Lüttingen II und dem TuS Xanten dem leichten Schneefall zum Opfer fiel, konnten der TuS Borth, Viktoria Birten und die DJK Labbeck/Uedemerbruch II ihren Jahresabschluss erfolgreich gestalten.

SV Sonsbeck III - Rumelner TV 1:2 (1:1). SVS-Trainer Thomas Loeffen war nach der neuerlichen Niederlage hörbar geknickt. „Wir haben uns wieder einmal selbst geschlagen“, ärgerte sich der Coach. Seine Mannschaft hatte mehr vom Spiel und beim Zwischenstand von 1:1 diverse Einschussgelegenheiten zum zweiten Treffer. Doch der wollte den Sonsbeckern einfach nicht gelingen, und dafür „bedankte“ sich der RTV mit dem Siegtreffer nach 75 Minuten. „Wir müssen schauen, dass wir das über die Winterpause in den Griff bekommen, sonst wird es noch einmal richtig eng für uns“, warnte Loeffen. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer hatte kurz vor der Halbzeitpause Christian Derks erzielt.

TuS Borth - SV Menzelen 3:0 (1:0). Besser lief es für die Borther, die mit dem Erfolg gegen den SVM eine starke Hinrunde krönten. Das Team von Trainer Frank Misch hat zur Winterpause nun schon mehr Punkte auf dem Konto, als nach dem Ende der vergangenen Spielzeit. „Also können wir mit diesem Zwischenstand absolut zufrieden sein“, resümierte der Coach. Im Spiel gegen Menzelen gelang Kevin Kroggel die Führung in einer ansonsten recht ausgeglichenen Begegnung (15.). Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren das Kommando, taten sich aber zunächst mit dem Toreschießen schwer. Erst zwei Standardsituationen brachten die Entscheidung. Zwei Mal war Tobias Timp per Kopf zur Stelle (70./71.). „Das war dann endgültig die perfekte Vorbereitung auf unsere anschließende Weihnachtsfeier“, freute sich Misch am Sonntag.

Viktoria Birten - TuS 08 Rheinberg 3:2 (1:1). Ebenso wie die Borther kann auch die Viktoria aus Birten zufrieden in die Winterpause gehen. Die Viktoria hat ihre Vorjahrespunktzahl ebenfalls bereits eingestellt und liegen auf einem starken fünften Platz, was Trainer Marcel Hartje „überaus zufrieden“ sein lässt.

Auch gegen den TuS 08 gelang der Viktoria ein Sieg, der besonders aufgrund einer starken ersten Halbzeit verdient war. „In den ersten 25 Minuten war es eine besonders klare Angelegenheit. Da hätten wir das Spiel für uns schon entscheiden müssen“, befand Hartje. Doch es sprang lediglich der Treffer von Patrick Thurn heraus (10.) den Dzanan Grgic für die Rheinberger erfolgreich konterte (35.). Nach dem Seitenwechsel hatten es dann beide eilig mit dem Toreschießen. Die erneute Birtener Führung durch Gianluca Krämer (46.) glich Nihad Badnjevic wenig später aus (51.). Für den Siegtreffer auf der Seite der Hausherren war Matthias Treffler zuständig, der eine Viertelstunde vor Schluss zum 3:2 traf.

DJK Labbeck/Uedemerbruch II - Fortuna Keppeln 3:2 (3:0). Mit dem gleichen Ergebnis ging auch die DJK im Klever Kreis vom Feld, hatte sich das Leben dabei allerdings unnötig schwer gemacht. Gegen das „Kellerkind“ aus Keppeln sah nach 35 Minuten alles nach einem ungefährdeten Erfolg für die Gastgeber aus. Martin Thißen (2) und Tim Kerkmann hatten für die Labbecker bis zur 27. Minute schon zwei Mal getroffen. Doch in der Schlussphase der Partie ließ bei der DJK die Konzentration nach, und die Gäste kämpften sich noch einmal heran. So musste bis zum Schlusspfiff doch noch unnötigerweise gezittert werden.

Mehr von RP ONLINE