1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball-Kreisliga A: SSV Lüttingen verliert beim SV Millingen mit 1:2

Fußball-Kreisliga A : Lüttingen geht leer aus in Millingen

In der Aufstiegsrunde hat Viktoria Alpen das Rennen um Platz zwei mit einem 4:2-Sieg bei Alemannia Kamp spannend gemacht. Concordia Rheinberg gewann mit 3:0 beim VfL Rheinhausen und der SV Millingen mit 2:1 gegen den SSV Lüttingen

Die Alpener lagen in Kamp schon bis zur Pause mit 3:0 vorne. In der Abstiegsrunde zog Schlusslicht RW Moers mit Repelen II gleich.

Aufstiegsrunde

Alemannia Kamp – Viktoria Alpen 2:4 (0:3). Die Alpener konnten vor allem in der ersten Halbzeit überzeugen. Jan Luca Rassier (2) und Niels Kuhlmann sorgten schon nach 45 Minuten für einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung. Doch die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel noch einmal zurück. Andre Hecker und Sebastian van Rennings verkürzten wenige Minuten nach Wiederanpfiff, ehe Nils Speicher 20 Minuten vor Schluss nach einem Konter für die Entscheidung sorgte. „Wir wussten, dass Kamp jederzeit gefährlich werden kann und haben die Anfangsphase nach der Halbzeit komplett verschlafen. Am Ende haben wir dem Druck standgehalten“, lobte Alpens Trainer Marcel Blaschkowitz. Die Viktoria ist bereit für das Kräftemessen mit dem Tabellenführer aus Neukirchen-Vluyn.

SV Millingen – SSV Lüttingen 2:1 (0:0). Nach dem torlosen ersten Durchgang traf Fabian Wenten nach einer Standardsituation zur Führung für die Elf von Stefan Kuban. Trotz der kalten Dusche ließen die Millinger den Ball weiterhin gut laufen. Trainer Ulf Deutz bewies ein goldenes Händchen stellte seinen Sohn Nick auf die halblinke Position, der den SVM mit seinem Ausgleichstor zurück ins Spiel brachte. Tim Böttcher ließ die Hausherren zehn Minuten vor Abpfiff noch über drei Punkte jubeln. „Es war von uns eine gute kämpferische Leistung“, lobte Ulf Deutz. SSV-Co-Trainer Mirko Poplawski ärgerte sich über die vergebenen Hochkaräter seiner Elf: „Wir sind vernünftig aufgetreten. Ein Unentschieden wäre sicher in Ordnung gewesen.“

  • Budberg liegt 1:0 vorne: Andre Rieger
    Fußball-Bezirksliga : Erstes Erfolgserlebnis für Budberg in diesem Jahr
  • Regionalliga-Debüt gegen den OSC Rheinhausen: Alex
    Handball, Regionalliga : Puhle-Schock und Schmitz-Debüt in der Regionalliga
  • Hö.-Nie.-Kapitän Marvin Müller (l.) – hier
    Fußball : Viktoria Goch wirft SV Hönnepel-Niedermörmter aus dem Kreispokal

VfL Rheinhausen – Concordia Rheinberg 0:3 (0:0). Das Team von Mirco Dietrich rückte durch den glatten Auswärtssieg bis auf zwei Punkte an den Tabellenzweiten aus Kamp heran. Auch wenn die Rheinberger derzeit personell arg gebeutelt sind, ließen sie bei den Duisburgern keine Zweifel aufkommen. Simon Dargel eröffnete den Torreigen nach einer Stunde. Nils Hoffacker schnürte in der Schlussviertelstunde noch einen Doppelpack (78., 86.). „Der Kampfgeist hat gestimmt“, meinte Dietrich.

Abstiegsrunde

TuS Borth – FC Rumeln-Kaldenhausen 1:2 (0:1). Wie schon gegen Asberg vor einer Woche hielten die Borther auch gegen Rumeln lange gut mit. Tolga Günes schoss die Gäste in der Mitte einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in Führung. „In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Aber wir haben die Chancen einfach nicht genutzt“, monierte TuS-Coach Patrick Heydrich. Das Tor machten dennoch die Gäste. Yunier Ibanez markierte eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit das 2:0. Nach Enes Kartals Anschluss (90.) hatten die Borther den Ausgleich noch auf dem Fuß.

VfL Repelen II – OSC Rheinhausen 1:1 (1:1). Repelen sicherte sich den ersten Punkt der Abstiegsrunde. Die Hausherren hielten gut mit und führten durch Nadim Hajroussi sogar zwischenzeitlich. Doch der Ausgleich durch Meik Kuta sicherte Rheinhausen ein Remis. Mit zehn Punkten Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat Repelen aber weiterhin wenig Chancen auf den Klassenerhalt.

TuS Asterlagen – FC RW Moers 1:2 (1:1). Der Tabellenletzte sicherte sich gegen Asterlagen den dritten Saisonsieg. Ben Blischke brachte die Gäste in Führung, doch Sami Bayrak glich zunächst aus. Kurz vor Schluss brachte Stefan Krause den Moersern doch noch den „Dreier“. Moers ist mit zehn Zählern nun punktgleich mit Repelen II.

SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen – DJK Kamp-Lintfort 0:0. Nach einem ausgeglichenen Spiel teilten sich die Teams die Punkte. In der Nachspielzeit flog Lintforts Mevlüt Celik wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz.

Rumelner TV – TV Asberg 2:0 (1:0). Nach dem 1:0 durch Daniel Schwarz verpassten die Gastgeber in der zweiten Hälfte mehrfach die Chance, zu erhöhen. Erst in der 88. Minute machte Patrick Schlechtriem den Sack zu. Asberg rutschte mit der Niederlage in der Tabelle ab und steht unmittelbar vor einem Abstiegsplatz.

(FKT/ski )