1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball-Kreisliga A: Rheinberg gewinnt in Lüttingen mit 1:0

Fußball-Kreisliga A : 1:0 – Concordia Rheinberg macht’s mit Köpfchen

Der Wranik-Elf gelang ein knapper Erfolg in Lüttingen. Asterlagen deklassierte Meerfeld mit 7:1. Schwafheim schoss Alpen mit einem 5:0-Sieg tiefer in die sportliche Krise. Spitzenreiter ist Millingen nach einem 4:0.

In der Fußball-Kreisliga A gewann der OSC Rheinhausen das Stadtderby gegen den VfL mit 5:2. Der TuS Asterlagen fertigte den FC Meerfeld mit 7:1 ab. Der SV Millingen gewann auch das dritte Saisonspiel. Gegen den FC Rumeln-Kaldenhausen gab es einen deutlichen 4:0-Erfolg. Der TV Asberg drehte einen frühen Rückstand beim SV Budberg II und gewann am Ende mit 4:1. Aufsteiger FC Neukirchen-Vluyn II schaffte es trotz einer guten zweiten Hälfte nicht, den Rückstand gegen Alemannia Kamp aufzuholen und verlor mit 3:4. Bezirksliga-Absteiger SV Schwafheim brachte daheim Alpen eine 0:5-Niederlage bei. Die Viktoria ist noch punktlos und hat bereits 15 Gegentreffer hinnehmen müssen. Auch die SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen musste die dritte Saisonniederlage einstecken. Concordia Rheinberg verteidigte auswärts in Unterzahl gegen den SSV Lüttingen einen 1:0-Sieg.

SSV Lüttingen – Concordia Rheinberg 0:1 (0:1). Ein Kopfballtreffer von Alexander Bentgens nach 20 Minuten hat die Partie entschieden. Die Concordia ließ nach der Pause die große Möglichkeit aus, zu erhöhen, weil Mathias Morawin einen Strafstoß vergab (65.). Keeper Lasse Manten hielt den Elfmeter. Bei den Gästen flog Jonas Baumbach eine Viertelstunde vor Schluss mit der Ampelkarte vom Feld. Der Kapitän verließ mit einem Schmunzeln den Platz. Er war weggerutscht und hatte im Fallen den Ball mit der Hand berührt.

  • Philipp Langner (links) sorgte mit drei
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Auf Philipp Langner ist wieder Verlass
  • Schlussmann Michael Jansen ließ keinen Gegentreffer
    Fußball-Bezirksliga : Frühes Bücken-Tor bringt Xanten ersten „Dreier“
  • Trainer Martin Würzler hat mit dem
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Uedemer SV alleine an der Spitze

„Das war natürlich ärgerlich, aber wir nehmen immerhin die drei Punkte mit“, sagte Trainer Manfred Wranik. Er meinte weiter: „Das war für beide Teams bei den Temperaturen auf Kunstrasen ein sehr schweres Spiel.“ Rheinberg kletterte auf Rang drei, Lüttingen wartet noch auf den ersten Saisonsieg.

SV Millingen – FC Rumeln-Kaldenhausen 4:0 (3:0). Das Team von Ulf Deutz hat durch den klaren Erfolg die Tabellenspitze übernommen. „Die Spielanteile waren eigentlich ausgeglichen, wir aber waren heute sehr effektiv“, meinte der Coach kurz nach dem Schlusspfiff. Aus vier Chancen in der ersten Hälfte erzielte der SVM drei Tore. Robin Michels (14.), Steven Schön (26.) sowie Rayk Bißling (44.) netzten. Schön gelang in der 82. Minute noch sein sechster Saisontreffer.

SV Sonsbeck II – Rumelner TV 6:2 (3:1). Die Hausherren haben nach der Pleite von Donnerstag die von Trainer Thorsten Fronhoffs geforderte Reaktion gezeigt. „Wir waren die klar bessere Mannschaft, können jedoch besser Fußball spielen. Es wurden zu viele Chancen zugelassen“, resümierte der Coach, der aber in Gänze einverstanden war mit dem Auftritt. Die Tore markierten Justin Grube (18.), Moritz Lemkens (29.), Tomek Wojciechowski (62./79.) und Selim Karka (69.). Das 1:0 resultierte aus einem Eigentor von Matthias Schippers (10.), aber auch für den RTV traf (26.). Isa Demir gelang das zweite Gästetor.

FC Neukirchen-Vluyn II – Alemannia Kamp 3:4 (1:4). Die Alemannia erwischte einen guten Start. Nach einer Viertelstunde stand‘s durch Tore von Dennis Kiljan und Julian Steinitz schon 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Petros Siainis legten Besnik Saljiji und Marvin Wesel für die Gäste nach. In Durchgang zwei legte der FC zu, kam dank eines Doppelpacks von Soner Cakmak heran. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

OSC Rheinhausen – VfL Rheinhausen 5:2 (1:0). Szene des Spiels war das 4:0 durch Burhan Sahin, der einen Weitschuss von der Mittellinie verwandelte. Durch seine zwei weiteren Treffer war er Spieler des Spiels. Außerdem traf Joel Preuß doppelt für den OSC. Die beiden VfL-Tore steuerten Marco Koske und Matthes Ingolf bei.

FC Meerfeld – TuS Asterlagen 1:7 (1:3). Ercan Aydogmus (3), Murat Kara (2), Junior Holzum und Mertkan Ünlü trafen für die Gäste. Martin Brand erzielte das einzige Tor für die Hausherren. Kurz vor Schluss sah Meerfelds Julian Pelz die gelb-rote Karte.

SV Budberg II – TV Asberg 1:4 (1:2). Budberg ging durch einen Treffer von Maximilian Bock in Führung. Daniel Schuster und Ozan Sengül drehten das Spiel noch vor der Pause. In der zweiten Hälfte machte Kai Möller mit einem Doppelpack alles klar.

SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen – ESV Hohenbudberg 0:3 (0:1). Die Partie war zu Beginn eher defensiv geprägt. Dokugan Bayrak traf erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zur Führung des Bezirksliga-Absteigers. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel lange eng. Erst in der Schlussphase machten Boris Vertkin und Bayrak den Sack zu.

SV Schwafheim – Viktoria Alpen 5:0 (0:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte drehte der SVS nach der Pause auf, und Alpen konnte nicht mehr mithalten. Marius Dyka, Christoph Pinske, Julian Gardocki und Lars Drauschke trafen für die Hausherren.

Viktoria-Trainer Marcel Blaschkowitz war abermals bedient nach der nächsten hohen Pleite: „Nach dem Seitenwechsel sind wir in alte Muster verfallen. Wir haben zu wenig miteinander gesprochen, waren zu blauäugig. Zudem hat sich bemerkbar gemacht, dass angeschlagene Spieler auf dem Feld standen.“ Und der Coach schob hinterher: „Es wird jetzt aber keine Krisensitzung geben. Wir wissen schließlich, woran es liegt.“

(put/ski)