1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: Concordia Ossenberg rutscht in der Tabelle weiter ab

Fußball-Kreisliga A : Concordia Ossenberg rutscht weiter ab

Es setzte für die Mannschaft von Marco Dietrich zu Hause eine 1:2-Niederlage gegen RW Moers. Alpen und Lüttingen erzielten Kantersiege.

Die Concordia verlor zum dritten Mal in Folge. Die Partie in Millingen fand nicht statt, weil es innerhalb der Mannschaft einen Corona-Fall gibt. Die Alpener waren beim Tabellenletzten in Torlaune. Borth baute in Rheinhausen nach der Pause ab.

SSV Lüttingen – MSV Moers 6:0 (2:0). Unter der Woche sah es noch so aus, als würde Top-Stürmer Janik Schweers definitiv wegen seiner Fußverletzung ausfallen. Den letzten Belastungstest hatte er allerdings bestanden, so dass der SSV-Kicker pünktlich zum Wochenende grünes Licht für einen Einsatz gab. Wie wichtig seine Rückkehr war, zeigte ein Blick auf den Spielbericht. Zwei Treffer gingen auf das Konto von Schweers. Maik Schmitz, Lars Neinhuis, Fabian Bender und Ibrahim Korkut (Eigentor) machten das halbe Dutzend voll. „Es war ein ekliges und fieses Spiel“, fasste Stefan Kuban zusammen. Ein Sonderlob bekam Torhüter Yannick Regner, der zu Beginn des Spiels gleich zweimal einen Rückstand verhinderte.

SV Scherpenberg II – Viktoria Alpen 0:7 (0:1). Nach zwei unnötigen Niederlagen schossen sich die Alpener beim Tabellenletzten ihren Frust von der Seele. Trainer Jörg Schütz sprach am Ende von einer Pflichtveranstaltung. „Es war am Anfang sehr zäh. Als wir einmal durchgebrochen sind, lief es fast von alleine“, so der Coach. Speziell in der ersten Halbzeit machten die noch sieglosen Scherpenberger den Alpenern das Leben schwer. Tobias Esper, Mark Spengler, Nils Speicher (2), Jonas Feuchter (2) und Fabian Hass erzielten die Treffer für den Tabellenvierten.

OSC Rheinhausen – TuS Borth 2:1 (0:1). Wie in der Vorwoche gegen Alpen, versuchten die Borther den Gegner vermehrt über Konter zu stressen. Das klappte zunächst gut. Philipp Hanz sorgte für die Halbzeitführung der Gäste. Über die zweite Halbzeit wird Trainer Frank Misch aber noch einmal reden müssen. „Der Stecker wurde gezogen. Wir waren nicht griffig, haben keinen Druck aufgebaut und sind nur hinterhergelaufen“, kritisierte der Coach. Torhüter Pascal Kastendieck verhinderte Schlimmeres, musste nach den Treffern von Yunus Ünlü und Faruk Aran aber zweimal hinter sich greifen.

Concordia Ossenberg – FC Rot-Weiß Moers 1:2 (0:0). Durch die dritte Niederlage in Folge rutschten die Ossenberger in der Tabelle weiter ab. Die Mannschaft von Mirco Dietrich hatte zwar mehr Spielanteile, die Torgefahr ließ jedoch wieder mal zu wünschen übrig. „Wir schaffen es einfach nicht und stellen uns zu dämlich an“, monierte Dietrich. Auch die Moerser, die ab Mitte der zweiten Halbzeit nur noch zu zehnt waren, blieben offensiv harmlos. Eren Kayman vollstreckte vom Elfmeterpunkt zur Führung, Dulzar Aldenani vollendete einen starken Konter. Der Anschlusstreffer von Patrick Utech zeigte keine Wirkung mehr.

SV Millingen – DJK Lintfort abgesagt. Wegen eines Corona-Falls im Team der Millinger wurde die Partie bereits am Samstag abgesetzt. „Das Gesundheitsamt wird uns am Montag kontaktieren. Der Trainings- und Spielbetrieb wird dann wohl erstmal pausieren“, sagte Trainer Ulf Deutz zum weiteren Vorgehen.