Fußball-Bezirksliga: Schlappe für den SV Sonsbeck II beim GSV Moers

Fußball-Bezirksliga : 1:7 beim GSV: SVS II unter dem Nullpunkt

Sonsbecks Zweitvertretung präsentierte sich in Moers hilflos und ging unter.

Rudi Völlers legendärer Auftritt im Duett mit Waldemar Hartmann hat ausgedient. „Du sitzt hier bei drei Weizen und sprichst vom Nullpunkt“ hatte der ehemalige Bundestrainer im Fernsehinterview nach einem 0:0 in Island moniert. Schnee von gestern, denn für den SV Sonsbeck II geht es noch tiefer.

Ohne Weizen, dafür aber mit einer harschen Kritik gerichtet an seine Spieler hat Trainer Johannes Bothen auf die deftige 1:7 (0:3)-Klatsche seines SV Sonsbeck II beim GSV Moers reagiert. „Das war sogar noch weit unter dem Nullpunkt“, mochte Bothen kaum glauben, wie hilflos der Aufsteiger aus Sonsbeck sich beim Landesliga-Absteiger aus der Grafenstadt präsentierte.

„Wir hätten 1:15 verlieren können, wenn der GSV nicht in der zweiten Halbzeit einige Gänge zurück geschaltet hätte“, sah Bothen im Vergleich der beiden Mannschaften, die vor dem Duell jeweils noch punktlos waren, mehr als nur einen Klassenunterschied. „Wenn wir uns weiterhin so präsentieren, dann steht wohl schon der erste Absteiger fest!“

Tatsächlich trafen fußballerisch Welten auf dem Kunstrasen des GSV aufeinander. Während die Gastgeber drängten, fand Sonsbecks Zweitvertretung keine Mittel, den Lauf der Moerser zu verhindern. „Eigentlich haben wir nichts richtig gemacht“, haderte Bothen mit dem Zweikampfverhalten, den läuferischen Defiziten und den falschen Entscheidungen seiner Akteure. „Nach der Halbzeit ging es für uns nur noch um Schadensbegrenzung, aber selbst das hat nicht geklappt.“

Andre Hecker, Philipp Hasse und Kerem Sam läuteten bis zur Pause den GSV-Sieg ein. Das 1:3, mit dem Luca Janßen in der 76. Minute den ersten Sonsbecker Saisontreffer erzielte, wurde postwendend durch Khalil El Bazzal korrigiert, ehe Alfred Appiah noch einen Hattrick anbringen durfte.

GSV Moers: Di Giovanni; Isailovic, Bodden, Jenowsky, Kästner (65. El Bazzal), Riad (67. Acar), Hecker (82. Ouennane), Schmitz, Hasse, Sam, Schön (52. Appiah).

SV Sonsbeck II: Jansen (46. Vengels); Giesen, Gellings, Theunissen, Terlinden (46. ten Elsen), Hulstein (72. Schumann), Quernhorst, Theysen, Janßen, van Huet (46. Preuß), Gerritzen.

Mehr von RP ONLINE