1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball-A-Liga: Nils Speicher schießt fünf Treffer für Viktoria Alpen

Fußball-Kreisliga A : Nils Speicher schießt Alpen mit einem Fünferpack zum „Dreier“

RW Moers wurde auswärts mit 7:3 besiegt. Auch Arjeton Krasniqi war torhungrig. Er markierte vier Treffer beim 9:4-Erfolg für Tabellenführer FC Neukirchen-Vluyn in Rumeln. Der SSV Lüttingen schickte den TuS Borth mit einer 2:5-Pleite nach Hause.

Beim 7:3-Erfolg der Alpener beim RW Moers gab’s nur zwei Torschützen.

SSV Lüttingen – TuS Borth 5:2 (2:0). Wie so oft in dieser Saison mussten die Borther ein frühes Gegentor hinnehmen. Die TuS-Abwehr machte es SSV-Topstürmer Janik Schweers schon nach vier Minuten viel zu einfach. Julian Rüttermann traf kurz vor der Pause zum 2:0 (42.). Die Gäste blieben im ersten Durchgang ohne Torabschluss. Kaum waren beide Teams auf dem Kunstrasen zurück, beseitigte Schweers die letzten Zweifel (47.). Rüttermann (60.) und Nicolas Mayer (82.) markierten die Lüttinger Treffer vier und fünf.

Erst mit Beginn der Schlussphase trauten sich die personell angeschlagenen Borther, die im Spielaufbau große Probleme hatten, noch mal nach vorne. Die Tore von Enes Kartal (84.) und Philipp Hanz (85.) waren jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik. „Wir gehen nicht genug ins Risiko“, sagte Frank Misch, der sich zudem über zwei „Böcke“ von Alt-Herren-Torwart Juan Segura Ardila ärgerte. Stefan Kubans Team schob sich durch den Patzer der Kamper hoh auf Platz zwei: „Wir wollten unbedingt zu Null spielen. Dann marschieren nach dem 5:0 alle weiter nach vorne. Es war keine Meisterleistung.“

  • Der beliebte Feierabendmarkt wird wegen der
    Handel in Neukirchen-Vluyn : Auch der Feierabendmarkt wird abgesagt
  • Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte: Auftritt der
    Karnevalistisches Jubiläum in Moers : Grafschafter Funken glühen seit 33 Jahren
  • Am Sonntag fanden sich wieder zahlreiche
    Kiesabbau in Neukirchen-Vluyn : Um „Noltanien“ formiert sich Widerstand

Concordia Rheinberg – VfL Rheinhausen 3:2 (1:0). Niklas Noll sorgte für den Pausenstand. Zwei weitere Tore wurden den Gastgebern wegen vermeintlicher Abseitsposition aberkannt. So kam Rheinhausen zurück und drehte die Partie. Jonas Baumbach erzielte ein Eigentor (82.) zum 1:2. Die Concordia zeigte Moral und machte weiter Druck. „Man hat gemerkt, dass wir unbedingt noch gewinnen wollten“, so Coach Mirco Dietrich. So bogen Patrick Utech (83.) und Nils Hoffacker das Spiel im Rheinberger Käfig erneut um.

TuS Asterlagen – SV Millingen 3:3 (1:2). Die Zuschauer sahen ein intensives Kampfspiel. SVM-Trainer Ulf Deutz war nach Abpfiff mächtig angefressen. Dreimal ging seine Elf in Führung, dreimal kam Asterlagen zurück. Yannik Mankos Nachschuss nach einem abgefangenen Eckball brachte die Gäste in Front (33.), Mohamed Nasser nutzte eine Unaufmerksamkeit zum 1:1 (35.). Ebenfalls im Gegenzug verwertete Bastian Nocon einen schönen Spielzug über links zum 2:1 (38.). Hüseyin Emrecan Ünal (49.) spielte drei Millinger aus und stellte auf 2:2. Auch Bastian Nocons erneuter Führungstreffer per Kopf sollte nicht für den Sieg sorgen (54.). Nasser besiegelte den 3:3-Endstand. „Wir haben naiv verteidigt“, monierte Deutz.

RW Moers – Viktoria Alpen 3:7 (0:4). Die Alpener schoben sich weiter oben heran. Nils Speicher (5) und Marian Nederkorn (2) bestätigten auf der Moerser Asche ihre Vollstreckerqualitäten. Die Hausherren spielten erst nach einer Stunde mit. Daniel Vutz, Patrick Lausberg und Eren Kayman verkürzten. „Der Sieg war nie in Gefahr. Aber wir haben am Ende die Konzentration verloren und unnötig den Fuß vom Gaspedal genommen“, resümierte Viktoria-Coach Marcel Blaschkowitz.

VfL Repelen II – DJK Kamp-Lintfort 2:2 (1:2). Das Schlusslicht ging durch Nicolai Berger in Führung, doch Masen Kurdi drehte kurz vor der Pause per Doppelschlag das Spiel. In der Schlussphase traf Nadim Hajroussi für die Gastgeber.

FC Meerfeld – Alemannia Kamp 2:1 (1:0). Martin Brand brachte Meerfeld früh in Führung. In der Schlussviertelstunde glich Enes Kocoglu aus. Brands zweites Tor brachte den Hausherren den Sieg. In der Nachspielzeit sah Kocoglu für ein Foul Gelb-Rot.

SpVgg Rheurdt-Schaephuysen – FC Rumeln-Kaldenhausen 3:3 (1:0). Das 1:0 durch Stefan Kirschbaum hielt bis zur 72. Minute. Dann glich Tim Gordala aus. Chris Exner und Andreas Remling schossen die SpVgg wieder in Front. Benjamin Zukanovic verkürzte, Patrik Rentschs Tor brachte den Gästen in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen Punkt.

OSC Rheinhausen – TV Asberg 5:1 (3:1). Mit dem klaren Sieg verkürzte Rheinhausen den Abstand zur oberen Tabellenhälfte. Durch Isa Demir, Fatih Altun und Philipp Jähnert gingen die Gastgeber im ersten Durchgang komfortable in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Kai Möller machten Demir sowie Tugay Kadam den Deckel drauf.

Rumelner TV – FC Neukirchen-Vluyn 4:9 (2:3). Der RTV hielt nur 50 Minuten mit. Nach dem 3:3 zog der Tabellenführer endgültig davon. Für den RTV trafen Daniel Schwarz, Tunahan Tarakaya (2) und Frederik Michalski. Arjeton Krasniqi (4), Astrit Krasnigi (2) und Yassin Ait Dada (3) erzielten die Tore für Neukirchen-Vluyn.

(FKT/ski)