Fußball : Funkels Fortuna kommt zum SVS

Im Sommer empfängt der Klub zudem den MSV Duisburg und den SV Straelen.

„Wir freuen uns riesig über die Zusagen“, strahlte Marc Lemkens, der Vorsitzende des SV Sonsbeck. Der Landesligist, der noch um den Aufstieg in die Fußball-Oberliga mitspielt, empfängt im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums im Sommer mit Fortuna Düsseldorf, dem MSV Duisburg und dem SV Straelen drei Fußball-Hochkaräter am Niederrhein zum Testspiel im Willy-Lemkens-Sportpark.

Vor allem mit der Fortuna kommt einer der erfolgreichsten Bundesligisten, die eine überraschend, gute Saison spielt und frühzeitig den Klassenerhalt schaffte. Besonders erfreulich aus Sonsbecker Sicht ist, dass Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel zugesagt hat, am 16. Juli mit der vollen Besetzung anzureisen und auch zu spielen. „Ich muss mich hier bei Paul Hahn bedanken, der dieses Spiel mit Friedhelm Funkel vereinbarte. Beide kennen sich aus Uerdinger Zeiten und hatten sich bereits vor einem halben Jahr über die Jubiläumspartie verständigt“. Lemkens gab auch zu, dass er und seine Vorstandskollegen im Winter ein wenig Sorge um das Spiel hatten. „Als wir in der Winterpause hörten, dass der Vertrag von Friedhelm nicht verlängert werden sollte, ist mir das Herz in die Hose gerutscht. Aber zum Glück wurde der Vertrag dann doch verlängert. Natürlich kommt ein Bundesligist nicht umsonst. Da muss ich mich bei insgesamt 14 Sponsoren bedanken, die dieses Spiel finanziell unterstützen.“

Der MSV Duisburg wird am 21. oder am 23. Juni nach Sonsbeck kommen. „Der genaue Termin muss noch abschließend besprochen werden. Wir sind mit dem MSV schon seit gut einem Jahr im Gespräch. Der Kontakt kam über unser Vorstandsmitglied Arndt van Huet zu Stande, der Udo Steinke aus dem Duisburger Vorstand sehr gut kennt. Auch an Arndt natürlich ein großes Dankeschön“, erklärte Lemkens, der noch hofft, dass der MSV den Klassenerhalt in der zweiten Liga schafft.

Ein weiteres Highlight ist das Spiel gegen den Regionalligisten SV Straelen, der wie der SVS in diesem Jahr das 100-jährige Jubiläum feiert. Die Mannschaft von SV-Trainerin Inka Grings gastiert am 13. Juli im Willy-Lemkens-Sportpark. „Die Partie wird der Einklang zu unserem Sportlerball sein, der Abends stattfindet. Wir hoffen natürlich doppelt, dass Straelen den Klassenerhalt schafft, da es auch Auswirkungen auf unsere Liga hätte. Wenn Straelen in der Regionalliga bleibt, wird der dritte in der Landesliga noch ein Relegationsspiel zum Aufstieg in die Oberliga bestreiten“, sagte Sonsbecks Vorsitzender Lemkens.

Mehr von RP ONLINE